Zum Bereich für Franchisegeber

Swing Kitchen: Fast Food mit veganen Burger Spezialitäten

Eigenkapital
ab 300.000 EUR
Eintrittsgebühr
25.000 EUR
Lizenzgebühr
5% monatlich

Anmerkung zur Lizenzgebühr: - Jeweils pro Restaurant.

Das Franchisesystem Swing Kitchen hat den Burger neu erfunden. In den Selbstbedienungs-Restaurants der Marke genießen die Gäste 100% pflanzlich-vegane, nachhaltige Burger. Ebenso vegan, bio und frisch zubereitet sind auch die Wraps, Nuggets, Sides und Desserts. Derzeit sucht Swing Kitchen Franchise-Partner, die Restaurants in Deutschland oder Österreich eröffnen.
Dr. Elmar Völkl
Ansprechpartner:
Dr. Elmar Völkl
Infopaket anfordern

Dein Infopaket per Mail:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Details zu Konditionen / Gebühren
  • Unterstützung bei deiner Gründung
  • Laufende Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!

Swing Kitchen Franchise-System

Swing Kitchen ist ein 100% veganes, nachhaltiges, plastikfreies, systematisiertes Burger-Selbstbedienungs-Restaurant und damit ein einzigartiges Franchisekonzept.
Ein authentisches, überdurchschnittlich freundliches Personal serviert frisch zubereitete, rein pflanzliche Burger, Wraps, Nuggets, Sides und exklusive Desserts.
  • Growth for saving the planet

    Die GründerInnen, Irene und Charly Schillinger, waren mit ihrem Landgasthaus bereits zu Experten der veganen und nachhaltigen Gastronomie avanciert. Sie haben die Marke Swing Kitchen nach einer einjährigen Entwicklungsphase Anfang 2015 mit einem ersten Pilotrestaurant in Wien etabliert.
    Noch im selben Jahr wurde ein zweiter Standort nahe der Wiener Innenstadt eröffnet. 2016 folgte der erste Franchise-Store in Österreichs größtem Einkaufszentrum im Süden von Wien. Im April 2017 folgte die Eröffnung des vierten Restaurants durch unseren zweiten Franchisenehmer in der Wiener Josefstadt. Im September 2017 ging die fünfte Swing Kitchen ins Graz - erstmal in einer anderen Hauptstadt - ans Netz. Seit Dezember 2018 hat Swing Kitchen mit zwei Standorten in Berlin erstmals Österreichs Grenzen überschritten. Im März 2019 wird dann der neunte Standort von einem Franchisenehmer in Wien eröffnet. Im April folgt ein weiterer Franchisestandort, erstmals in der Schweiz (Bern)t!

    Auch Fleisch-Fans lieben vegan!

    Umfragen haben ergeben, dass über 2/3 der Swing Kitchen-Gäste nicht vegan sind! Das heißt wir bieten eine Alternative für jedermann, egal ob vegan, vegetarisch oder keines von beiden. Swing Kitchen bedient keine Nische, sondern den Gesamtmarkt.
  • Becoming a Swing Kitchen Franchisee

    Für ein Swing Kitchen-Restaurant benötigen Franchise-PartnerInnen eine zentrale Lage mit hoher Publikumsfrequenz. In der Nachbarschaft befinden sich Geschäfte des gehobenen Einzelhandels, Universitätseinrichtungen oder ein entsprechendes Büro-Umfeld. Benötigt werden Geschäftsflächen ab 150 Quadratmetern und ein Finanzierungsnachweis über das Netto-Investment von mindestens 600.000 Euro. Im deutschsprachigen Raum werden bevorzugt Multi-Unit Verträge mit Entwicklungsvereinbarungen für mehrere Standorte vergeben. In Österreich sind auch Single-Unit-Lizenzen möglich.
  • Auf diese Franchise-Leistungen können PartnerInnen zählen:

    • Investitionsplan
    • Umsatz- & Kostenplan
    • Bankkontakte und Unterstützung bei Finanzierungsverhandlungen
    • Hilfe bei Standortsuche bzw. Standortanalyse
    • Einrichtungsplanung
    • Umfangreiche Systemhandbücher
    • Personalberatung
    • Gebietsschutz
    • u.v.m.

    Franchisees für weitere Top-Standorte gesucht

Beiträge über Swing Kitchen

Vegane Burger aus Österreich: Gastronomie-Franchise-System Swing Kitchen bald auch in der Schweiz

Seit Anfang 2015 begeistert das österreichische Gastronomie-System Swing Kitchen seine Gäste mit veganen Burgern und anderen tierproduktfreien Speisen. Ende vergangenen Jahres feierte Swing Kitchen die Eröffnung der ersten beiden Stores in Deutschland. Genauer: in Berlin. In Kürze soll nun auch in der Schweiz das erste Swing Kitchen Restaurant aufmachen.

Der erste Standort in der Schweiz wird in Bern in einem ehemaligen Kino an den Start gehen. Wie die Handelszeitung schon Ende 2018 berichtet hatte , sieht Swing Kitchen-Chef Charly Schillinger ein „Potenzial von sechs bis zehn Betrieben in der Schweiz“. Der Franchise-Nehmer am Standort Bern soll bei erfolgreicher Arbeit die Master-Franchise-Rechte für die ganze Schweiz erhalten. Darüber hinaus konnte Swing Kitchen Ende März 2019 auch eine weitere Standorteröffnung in Wien feiern. In der österreichischen Hauptstadt gibt es Swing Kitchen damit bereits fünfmal. Hinzu kommt ein Store in Graz. Die Eröffnung in Bern mitgerechnet, wird es Swing Kitchen bald neunmal im deutschsprachigen Raum geben.

Nicht nur für Veganer

Entwickelt wurde das Swing Kitchen-Konzept vom ehemaligen Broker und Fondsmanager Charly Schillinger und seiner Frau Irene. Das Gründerduo ernährt sich selbst seit vielen Jahren vegan und bietet auch im traditionsreichen Gasthaus Schillinger, in dem Charly Schillingers Vorfahren fast 200 Jahre lang klassische österreichische Gerichte gekocht hatten, ausschließlich vegane Gerichte. Das Angebot der Swing Kitchen Restaurants richtet sich keineswegs nur an Veganer. Vielmehr sind etwa zwei Drittel der Gäste nicht vegan.

Nachhaltig in vielen Belangen

Das Gastronomie-System verwendet nach Möglichkeit Lebensmittel aus regionaler, gentechnikfreier Produktion und fairem Handel. Zudem bestehen die Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, sind CO2-neutral und werden kompostiert oder in Biogasanlagen verwertet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten deutlich mehr als den branchenüblichen Durchschnittslohn. Von seinen Franchise-Nehmern erwartet Swing Kitchen unter anderem betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Erfahrung in respektvoller und konstruktiver Führung und zielgruppenorientiertes Handeln. Als Leistungen für Franchise-Partner nennt das Unternehmen Unterstützung bei der Standortauswahl, beim Betriebsaufbau und beim Marketing sowie Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen und Hilfe bei Personalfragen. (red.)

Veganes Burger-Konzept Swing Kitchen aus Österreich feiert Doppelstart in Deutschland

Veganes Burger-Konzept Swing Kitchen aus Österreich feiert Doppelstart in Deutschland

In Österreich ist das vegane Burger-Franchise-System Swing Kitchen bereits viermal in Wien und einmal in Graz vertreten. Nach der Ankündigung der Deutschlandexpansion Mitte vergangenen Jahres ist es nun soweit: In den kommenden Wochen werden die ersten Swing Kitchen im Ausland an den Start gehen.

Entwickelt wurde das Gastronomie-Konzept für Swing Kitchen wurde vom ehemaligen Broker und Fondsmanager Charly Schillinger und seiner Frau Irene. Seinen Gästen bietet Swing Kitchen neben Burgern auch Wraps, Nuggets, Salate, Desserts und Eiscreme - alles rein vegan. Soweit möglich werdet das Unternehmen Lebensmittel aus regionaler, gentechnikfreier Produktion und fairem Handel. Die Verpackungen bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, sind CO2-neutral und werden kompostiert oder in Biogasanlagen verwertet.

Bald auch in der Schweiz

Das erste Swing Kitchen Restaurant in Deutschland wird nun am 26. November 2018 in Berlin-Mitte Eröffnung feiern. Nur wenig später - am 1. Dezember - folgte dann der zweite deutsche Standort - ebenfalls in Berlin-Mitte. Auch in Österreich soll die Expansion bald fortgesetzt werden: Auf seiner Website kündigt das Gastronomie-System aktuell die Eröffnung des fünften Stores in Wien an. Zudem steht der Markteintritt in der Schweiz kurz bevor: Hier so schon bald in Bern ein Swing Kitchen Restaurant an den Start gehen.

Umfassende Leistungen für Franchise-Partner

Als Leistungen für seine Franchise-Partner nennt Swing Kitchen zum Beispiel die Unterstützung bei der Standortauswahl, bei der Erstellung des Businessplans, der Finanzierung, der Einrichtungsplanung, beim Marketing und bei Personalfragen. Erwartet Swing Kitchen werden unter anderem betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Erfahrung in respektvoller und konstruktiver Führung und zielgruppenorientiertes Handeln. (red.)

Veganes Burger-Franchise-System: Swing Kitchen eröffnet vierten Wiener Standort

Veganes Burger-Franchise-System: Swing Kitchen eröffnet vierten Wiener Standort

Vor rund drei Jahren eröffnete in Wien das vegane Burger-Konzept Swing Kitchen den ersten Standort. 2018 will das Franchise-System auch in Deutschland starten. Die erste Neueröffnung des Jahres 2018 findet aber in Wien statt.

Außer in der Bundeshauptstadt ist Swing Kitchen heute auch in Graz und im SCS Einkaufszentrum Vösendorf bei Wien mit Restaurants vertreten. Am kommenden Wochenende wird nun der vierte Wiener Store in der Währinger Straße 47 aufgemacht. Im vergangenen Jahr hatte Swing Kitchen auch die Eröffnung erster Stores in Deutschland angekündigt. Bisher hat das Unternehmen aber noch keine konkreten Eröffnungstermine genannt.

Aus Überzeugung vegan

Seinen Gästen bietet Swing Kitchen neben veganen Burgern auch tierproduktfreie Wraps, vegane Nuggets, Salate, Desserts und Eiscreme. Hinzu kommt ein reichhaltiges Getränkeangebot. Das Gastronomie-Konzept von Swing Kitchen wurde vom ehemaligen Broker und Fondsmanager Charly Schillinger und seiner Frau Irene entwickelt. Das Gründerduo ernährt sich selbst seit vielen Jahren vegan und bietet auch im traditionsreichen Gasthaus Schillinger, in dem Charly Schillingers Vorfahren fast 200 Jahre lang klassische österreichische Gerichte gekocht haben, ausschließlich vegane Gerichte.

Wer sich mit Swing Kitchen selbstständig machen will, sollte unter anderem betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Erfahrung in respektvoller und konstruktiver Führung und zielgruppenorientiertes Handeln mitbringen. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Hilfen bei der Standortauswahl, beim Betriebsaufbau und beim Marketing. Auch von Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen sowie Unterstützung bei Personalfragen sollen die Franchise-Partner profitieren. (red.)

Mit veganen Burgern zum Erfolg: Franchise-System Swing Kitchen als bestes Gastronomie-Konzept ausgezeichnet

Mit veganen Burgern zum Erfolg: Franchise-System Swing Kitchen als bestes Gastronomie-Konzept ausgezeichnet

Der Rolling Pin Award Austria ist Österreichs größte Auszeichnung in der Gastronomiebranche. In diesem Jahr wurde der Preis in 15 Kategorien vergeben. Zum besten Gastronomiekonzept des Jahres 2017 wurde das vegane Burger-Konzept Swing Kitchen gewählt.

In diesem Jahr hatten über 8.400 Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie an dem Online-Voting des Gastronomiefachmagazins Rolling Pin teilgenommen. Rolling Pin wird auch in Deutschland, in der Schweiz und in Südtirol vertrieben. Als bestes Gastronomiekonzept Österreichs durchsetzen konnte sich Swing Kitchen gegenüber den nominierten Mitbewerbern Miznon und Habibi & Hawara. Die Verleihung der Auszeichnung fand am Abend des 16. Oktober 2017 im Grand Hotel Wien statt. Mit Swing Kitchen wurde zum ersten Mal ein veganes Konzept zum Sieger gekürt.

Dank gebührt den Mitarbeitern

„Der renommierte Rolling Pin Award ist für uns eine außerordentliche Ehre. Nach vielen Jahren harten Einsatzes und Entwicklung ist es uns mit Swing Kitchen gelungen, klimafreundliche Küche nicht nur in die Mitte der Gesellschaft, sondern nun auch an die Spitze kulinarischer Innovation zu heben. Wir haben zwar Idee, Konzept und Rezepte entwickelt, aber die erfolgreiche Umsetzung verdanken wir unseren insgesamt über 100 hoch motivierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in mittlerweile fünf Restaurants”, freut sich Swing Kitchen Gründer Karl Schillinger, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Irene leitet.

Bald auch in Deutschland

Zwei der fünf Standorte werden von Franchisenehmern geführt. Drei Standorte befinden sich in Wien, einer in Graz und einer in Vösendorf. Schon bald will Swing Kitchen drei weitere Restaurants aufmachen - darunter das erste in Deutschland, genauer: in Berlin. Mittelfristig ist auch der Markteintritt in Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Slowenien geplant. “Das Geheimnis unseres Erfolges ist ein Angebot aus schmackhaften, rein pflanzlichen Produkten, das - ohne jede Missionierung - gerne angenommen wird: Zwei Drittel unserer Gäste sind nicht vegan. Die Leute kommen einfach, weil es schmeckt”, erklärt Karl Schillinger die letzte Gästebefragung.

Respektvolle Führung ist gefragt

Wer sich mit seinem eigenen Swing Kitchen-Restaurant selbstständig machen will, sollte unter anderem betriebswirtschaftliche Kenntnisse mitbringen und Erfahrung in respektvoller und konstruktiver Führung haben. Als Leistungen für seine Franchise-Partner nennt Swing Kitchen zum Beispiel die Unterstützung bei der Standortauswahl und bei der Erstellung des Businessplans. Auch bei der Gründungsfinanzierung, der Einrichtungsplanung, beim Marketing und bei Personalfragen steht die Systemzentrale den Franchise-Nehmern zur Seite. (red.)

Dr. Elmar Völkl
Ansprechpartner:
Dr. Elmar Völkl
Infopaket anfordern
Ansprechpartner:
Elmar Völkl
Elmar Völkl
Swing Kitchen

Erhalte jetzt mehr Informationen zu Swing Kitchen per Mail:

Keine Angabe
Keine Angabe 600.000€
Das verfügbare Eigenkapital muss mindestens 300.000€ betragen

Dein Infopaket per Mail:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Details zu Konditionen / Gebühren
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Unterstützung bei deiner Gründung
  • Laufende Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!
* Pflichtangaben