Zum Bereich für Franchisegeber
Branche
Eigenkapital
Weitere Filter
Systeme Filtern
Branche:Alle
Branche
Um passende Geschäftsideen zu finden, treffe eine Auswahl unter folgenden Branchen
(Mehrfachauswahl möglich)
Löschen
Anwenden
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Löschen
Anwenden
Weitere Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Investitionssumme
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Expansionsform
Löschen
Anwenden
Haupttätigkeit als Partner
Löschen
Anwenden
Zielgruppe als Partner
Löschen
Anwenden
Start im Homeoffice
Löschen
Anwenden
Zeiteinsatz
Löschen
Anwenden
Start als Quereinsteiger
Löschen
Anwenden
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
Löschen
Anwenden
Alle Filter löschen
Alle Filter löschen

Alle Franchise-Unternehmen
und Lizenzanbieter auf einen Blick!

Im Vergleich zur klassischen Unternehmensgründung führt dich Franchise deutlich schneller und sicherer zum unternehmerischen Erfolg. Dies setzt voraus, dass du eine zu dir passende, erprobte Geschäftsidee findest.

Angesichts der gewaltigen Auswahl von rund 400 Franchise-Systemen und Lizenz-Anbietern in Österreich hast du die Qual der Wahl. Als marktführendes Medium unterstützen wir dich dabei nach Kräften. Bei uns findest du innovative Tools, mit deren Hilfe du passende Franchiseangebote oder Lizenzsysteme schnell ausfindig machen und vergleichen kannst.

Du kannst die Franchise- und Lizenzangebote aber auch nach Lust und Laune durchstöbern, deine bevorzugten Branchen systematisch unter die Lupe nehmen, gezielt die Messestände der dir bekannten Marken aufsuchen, dich an deinem verfügbaren Eigenkapital oder anderen Kriterien orientieren.

Auf vielen Wegen gelangst du im Franchising zu deinem Ziel!

Dein FranchisePORTAL-Team

Sortiert nach:

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD
    frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD

    frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD

    Fitness, Bewegung, Sport
    Eröffnen Sie das schönste Fitnesscenter der Welt – ohne Mauern, Dach und Miete. Starten Sie Ihre frischluft Outdoor Fitness World!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 11.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BistroBox
    BistroBox

    BistroBox

    „Die Selbstbedienungspizzeria 24/7"
    Die erste 24-Stunden-Pizzeria Österreichs zur Selbstbedienung! Starten Sie jetzt Ihr Franchise-Projekt mit der unvergleichlichen Geschäftsidee!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • RE/MAX Austria
    RE/MAX Austria

    RE/MAX Austria

    Immobilien-Franchise: Immobilienvermittlung
    Werden Sie Partner des größten und am schnellsten wachsenden paneuropäischen Immobilien-Franchisesystems und profitieren Sie von unserem Netzwerk!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 40.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Wir sind auf Verkauf und Montage von Zäunen und Toren spezialisiert. Mit uns können Sie innerhalb kürzester Zeit ein rentables Geschäft aufbauen.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details

Franchise-Unternehmen auf Partnersuche in Österreich

  • DAHLER & COMPANY
    DAHLER & COMPANY

    DAHLER & COMPANY

    Lizenzen für die Vermittlung hochwertiger Wohn- und Anlageimmobilien
    Getreu unserem Slogan "Zuhause in besten Lagen" konzentrieren wir uns auf hochwertige Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 60.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LernQuadrat
    LernQuadrat

    LernQuadrat

    Nachhilfe, Lernbegleitung, Ferienintensivkurse, Aufgabenbetreuung für jedes Alter und alle Fächer.
    Wenn Sie am Zukunftsthema Bildung interessiert sind und gerne mit Jugendlichen arbeiten, sind Sie mit Ihrer Unternehmensgründung bei uns goldrichtig.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • KUMON
    KUMON

    KUMON

    Individuelle Lernmethode für die Fächer Mathematik und Englisch
    Wenn Sie an die Individualität von Kindern glauben, dann sollten Sie KUMON kennenlernen: Jedes Kind kann seinen eigenen Lernweg gehen.
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Teefacheinzelhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Guinot
    Guinot

    Guinot

    Guinot Exklusiv Institut
    Pionier der medizinischen Wirk-Kosmetik. Mit 11.000 Kosmetik-Instituten in über 84 Ländern. Ein Franchisesystem mit weltweitem Erfolg durch Schönheit.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • DON CAMILLO
    DON CAMILLO

    DON CAMILLO

    Ristorante, Pizzeria, Bar, Cafè
    Don Camillo – Der mediterrane Kurzurlaub für den Gaumen. Werde jetzt FranchisepartnerIn und sichere dir das Rezept zum Erfolg!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 2.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • BURGERISTA
    BURGERISTA

    BURGERISTA

    Systemgastronomie
    BURGERISTA eröffnen – das Premium-Burger-Restaurant mit dem höchsten Wachstums-Potenzial. Jetzt Lizenz sichern. Erfolgsgeschichte mitschreiben!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • enerix Alternative Energietechnik
    enerix Alternative Energietechnik

    enerix Alternative Energietechnik

    Vertrieb von dezentralen Energiesystemen - Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität
    Gestalten Sie die Energiewende. Gründen Sie Ihr Unternehmen mit enerix, dem Erfolgs-Franchise für Solarstrom-Anlagen!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • clever fit
    clever fit

    clever fit

    Fitnessstudios
    Für Sie kommt nur das Beste in Frage? clever fit - der erfolgreichste Fitnessstudio-Franchisegeber expandiert weiter. Bewerben Sie sich jetzt!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 60.000 EUR
    Vorschau
    Details

Neuigkeiten aus der Franchise-Wirtschaft

Kostenfrei downloaden: Aktuelle Ausgabe von Franchise-Erfolge befasst sich mit der Krise

An Existenzgründer und potenzielle Franchise-Nehmer richtet sich das seit 2003 vom Unternehmerverlag herausgegebene Fachmagazin Franchise-Erfolge. In der aktuellen Ausgabe (Juni bis August 2020) befasst sich die Publikation unter anderem mit Fragen, die sich aus der Coronakrise für die Franchise-Wirtschaft ergeben.

Im Beitrag „Franchising in Krisenzeiten“ verweist Thomas Doeser darauf, dass die aktuelle Situation auch offenlegt, welche Franchise-Systeme sich gut auf mögliche Herausforderungen vorbereitet haben. Der Spezialist für Rechtsfragen im Franchising hatte seit Langem betont, dass Franchise-Systeme gut beraten sind, Notfallpläne und finanzielle Krisenlösungen zu erstellen, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Die neue Ausgabe von Franchise-Erfolge enthält zudem eine Abhandlung von Prof. h. c. Manfred Maus, die schon vor einigen Jahren als Fortsetzungsreihe erschienen war. Unter der Titel „Krisen: Management in schwierigen Zeiten“ beschäftigt sich der Mitbegründer des Franchise-Systems Obi mit Erkenntnissen, die aus einer werteorientierten Unternehmensführung gewonnen werden können. 

Darüber hinaus bietet das aktuelle Magazin diverse Beiträge weiterer Franchise-Experten. So befasst sich zum Beispiel Franchise-Berater Reinhard Wingral mit Vorurteilen über das Franchising. Fachanwalt Dr. Patrick Giesler erörtert „Wettbewerbsbeschränkungen in Franchiseverträgen“. Die neue Ausgabe des Franchise-Magazins kann hier kostenlos gelesen oder als PDF heruntergeladen werden. (red.)

Hans im Glück: Hamburger Franchise-Partner eröffnet zweiten Standort

Das Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück bietet seinen Gästen vor allem zahlreiche Gourmet-Burger-Variationen - sei es mit klassischen Fleisch-Pattys oder mit vegetarischen und veganen Bratlingen. Aber auch eine umfangreiche Cocktailkarte zählt zum Konzept. Trotz Corona-Krise konnte das 2010 gegründete Gastronomie-Unternehmen in diesem Jahr bereits mehrere Neueröffnungen feiern. Aktuell ist ein weiterer Standort hinzu gekommen. 

Ein Wiedererkennungsmerkmal von Hans im Glück ist auch das modern-rustikale Ambiente mit naturbelassenen Birkenstämmen als zentralem Design-Element. 2020 konnte das Gastronomie-System bereits neue Standorte in Deutschland und der Schweiz einweihen, unter anderem in Heidelberg und Halle sowie in Basel und St. Gallen. Jetzt ist eine weitere Neueröffnung hinzu gekommen. In Kiel hat vor Kurzem nahe der Altstadt ein neues Burger-Restaurant der Kette aufgemacht. Für den neuen Standort zeichnet Franchisepartner Christopher Schmidt verantwortlich. Christopher Schmidt leitet bereits einen Hans im Glück Burgergrill in Hamburg.

Insgesamt listet Hans im Glück nun 87 Standorte auf seiner Website. Außer in Deutschland und in der Schweiz ist Hans im Glück auch in Österreich und Singapur vertreten. Franchise-Partnern stehen bei Hans im Glück verschiedene Gründungsmodelle zur Verfügung: Sie können entweder Einzelpartnerschaften für ein Restaurant in einer Stadt mit mindestens 70.000 Einwohnern abschließen oder mit dem Gebietsfranchising eine ganze Region oder ein ganzes Land entwickeln. (red.)

Franchise Expo 2020 findet nur online statt

Lange hatte es in Deutschland keine große Franchise-Messe mehr gegeben: Erst 2018 gab es mit der Franchise Expo in Frankfurt am Main wieder ein neues Messeangebot für Franchise-Interessierte. Bei der zweiten Ausgabe im vergangenen Jahr zählte die Franchise Expo rund 3.000 Besucher und über 150 Aussteller. In diesem Jahr war durch die Coronakrise bedingt ein hybrides Format geplant: die Messe sollte sowohl vor Ort als auch im Internet stattfinden. Jetzt haben sich die Veranstalter anders entschieden: die Franchise Expo 2020 wird es ausschließlich online geben.

Die Online-Ausgabe der Franchise Expo wird Franchise-Interessierten vom 5. Bis zum 15. November 2020 zur Verfügung stehen. Ausschlaggebend für die Entscheidung, die Messe nur online und nicht auch vor Ort stattfinden zu lassen, war laut den Veranstaltern die Sorge, im Herbst könnte es eine zweite Corona-Welle geben. Auch Umfragen in der Franchisewirtschaft sollen darauf hingedeutet haben, dass eine reine Online-Variante bevorzugt werde.

Neue FranchiseExpo in Frankfurt im November 2021

„Wir haben in den letzten Wochen auch erfahren, dass einige Firmen ihre Teilnahmen an allen physischen Veranstaltungen in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen abgesagt haben. Zum anderen verstehen wir die Sorge mancher unserer Aussteller, dass wir unter diesen Umständen nicht das gleiche, physische Messeerlebnis aufgrund der Auflagen ermöglichen können, beziehungsweise auch potentielle Besucher eine Online-Möglichkeit vorziehen“, sagt Tom Portesy, Präsident & CEO des Veranstalters MFV. Die nächste Messe vor Ort in Frankfurt soll nun nächstes Jahr vom 4. bis 6. November 2021 ausgerichtet werden.

Vortragsprogramm und Online-Messestände

Schon im Juni 2020 hatte MFV gemeinsam mit seinen Partnern eine Online-Version der Messe getestet. Darauf basierend soll nun das Angebot der Online-Messe im November ausgebaut werden. Für das Vortragsprogramm zeichnet weiterhin Konferenzdirektor Franz-Josef Ebel verantwortlich. Die Messe im Internet wird den Ausstellern unter anderem CI-designte Online-Messestände ermöglichen. Hier können zum Beispiel Dokumente, Bilder, Filme, Präsentationen zum jeweiligen Franchise-System bereit gestellt werden. Auch ein Chat-Tool, mit dem getextet, telefoniert und Video-Calls gemacht werden können, steht zur Verfügung. Aktuell listet die Messe-Website rund 60 Ausstellter für die Online-Edition der FranchiseExpo. 

„Wir wissen, dass Online-Messen den Beginn einer neuen Entwicklung in der B:B-Kommunikation darstellen und noch Pionierleistungen sind. Aber alle User, Messeveranstalter, Aussteller, Besucher lernen laufend dazu. Durch den Lockdown haben viele Franchisesysteme sogar die Vorzüge der notwendigen Online-Kommunikation entdeckt und sich nutzbar gemacht. Face to face wird natürlich immer die Premium-Form der Kommunikation sein, doch sind wir gerade jetzt gefordert, neue Wege einzuschlagen, um uns fit für die Zukunft der Partnergewinnung im Franchising zu machen“, so Marketingdirektorin Carina Felzmann.

Ausgerichtet wird die Franchise Expo vom US-amerikanischen Messeveranstalter MFV in Kooperation mit dem Deutschen Franchiseverband. Alle Informationen zur Franchise-Messe stehen unter www.franchiseexpofrankfurt.com bereit. (red.)

Vom Internet-Meme zum Franchisesystem? Rapper Xatar eröffnet Köfte-Imbiss und sucht Partner

Ein Interview-Ausschnitt, der zum viralen Internet-Phänomen wurde, inspirierte den Rapper Xatar zu einer Gastronomie-Eröffnung. Der Musiker und Musikproduzent hatte 2013, als er inhaftiert war, in einem Interview darüber gesprochen, was er nach seiner Haftentlassung als erstes tun werde: nämlich einen Köftespieß essen und dazu Ayran trinken. Aus dem Interview-Schnipsel wurde im Zusammenhang mit den Coronapandemie-Einschränkungen in diesem Jahr ein Internet-Meme. Anfang Juli eröffnete Xatar nun in Bonn unter dem Namen Haval Grill seinen eigenen Köfte-Imbiss. Mittlerweile denkt der Unternehmer bereits an die Franchise-Expansion.

Wie unter anderem das Musikmagazin Hiphop.de berichtet, will Xatar, der mit bürgerlichem Namen Giwar Hajabi heißt, aus dem Imbiss eine Franchise-Kette machen. Aufgrund der großen Nachfrage in Bonn suche er Partner für Standorte in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und im türkischen Istanbul. Auf Instagram wendet er sich an Interessierte mit Gastronomie-Erfahrung und ernsthaftem Interesse. 

Bei der Eröffnung in Bonn hatten Zeitungsberichten zufolge hunderte Fans des Rappers für einen Polizeieinsatz gesorgt, weil sie sich nicht an die Corona-bedingten Abstandsregeln hielten. Der Imbiss selbst ist nur wenige Quadratmeter groß: Neben dem Grill ist er – passend zum Meme – mit einer Ayran-Zapfmaschine ausgestattet. Angeboten werden vor allem Köfte-Spieße und Falafel zum Mitnehmen. Xatar war 2011 wegen eines Goldraubs zu acht Jahren Haft verurteilt worden und nach drei Jahren vorzeitig entlassen worden. (red.)

Franchise in Covid 19-Zeiten: FranchisePORTAL ruft Studie ins Leben

Die Covid 19-Krise ist noch nicht überstanden, die Auswirkungen für das Wirtschaftsgeschehen noch immer nicht gänzlich absehbar. Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter der FranchisePORTAL GmbH hat in diesen unruhigen Zeiten auf vielen Kanälen Feedback sowohl von den Franchisesystemen selbst, als auch von ihren Partnern erhalten. Der Ton war häufig überraschend positiv: Anscheinend kann Franchise in Krisenzeiten seine Stärken zeigen.

Studie soll Stimmungsbild zeichnen

"In dieser Studie wollen wir herausfinden, wie Systemzentralen und Franchisepartner darüber denken. Lasst uns Franchise auch in Krisen-Zeiten in seiner vollen Attraktivität darstellen. Das wird uns gemeinsam bei der Partnergewinnung helfen!", so Steffen Kessler, Geschäftsführer der FranchisePORTAL GmbH. 

Die Studie wurde von der FranchisePORTAL GmbH initiiert und wird von der vieconsult GmbH umgesetzt. Gerd Beidernikl von vieconsult hält zur Studie fest: "Wir freuen uns darüber an dieser Studie mitwirken zu können. Wir garantieren für die Einhaltung wissenschaftlicher Standards und den Schutz der Anonymität aller Befragten."

... und die Stärken des Franchising in Zahlen abbilden

Die Befragung soll nur knapp neun Minuten in Anspruch nehmen. Die Ergebnisse werden kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Systemzentralen können die Befragung an ihre FranchisenehmerInnen weiterleiten und erhalten eine individuelle Auswirkung für ihr eigenes Franchisesystem inkl. Benchmarking zu anderen Systemen. Letzlich kann ein belegbar positives Stimmungsbild in der Krise jedem System auch in der Partnergewinnung von Nutzen sein, ist sich Steffen Kessler sicher. 

Mehr Informationen zur Studie sind hier zu finden inkl. der Möglichkeit eine individuelle Einladung zur Studie anzufordern: https://franchisecovid19studie.gr8.com/ 

Hinweis: Die Möglichkeit zur Teilnahme wurde kürzlich bis zum 31.07.20 verlängert.

23 Aussteller, 438 Besucher: Veranstalter zufrieden mit Online-Franchisemesse

23 Aussteller, 438 Besucher: Veranstalter zufrieden mit Online-Franchisemesse

Viele Veranstaltungen sind in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt oder verschoben worden. Die Veranstalter der Österreichischen Franchise-Messe entschieden sich für einen anderen Weg: Sie verlegten die Messe ins Virtuelle. Seit 2011 setzt die Agentur Cox Orange die Messe in Partnerschaft mit dem Österreichischen Franchise-Verband (ÖFV) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) um. Wie sie nun mitteilt, war die Online-Messe ein „gelungener Pilot“.

„Es freut uns sehr, dass es uns gelungen ist, immerhin die Hälfte der Aussteller und auch die Hälfte der Besucher verglichen mit der realen Messe für die online-Variante zu interessieren. Konkret waren das 23 Aussteller und 438 Besucher. Endgültige Besucherzahlen liegen Ende Juli am Tisch, wenn die Plattform geschlossen wird. Denn noch können die Stände der Aussteller besucht werden, Nachrichten ausgetauscht und die aufgenommenen Vorträge gesichtet werden“, sagt Carina Felzmann, Geschäftsführerin der Agentur Cox Orange. Das, was dabei gelernt werden konnte, sei hilfreich für die nächste digitale Messe, die parallel zur Präsenzmesse im November in Frankfurt stattfinden werde.

An zwei Tagen präsentierten sich die Aussteller an digitalen Ständen und luden zum Live-Chat ein. Dazu kamen mehr als 30 Vorträge und Roundtables. Dem ÖFV zufolge zeigte die Messe auch, dass die österreichische Franchise-Wirtschaft digital gut aufgestellt sei. (red.)


In einer Woche: Österreichische Franchise-Messe findet virtuell statt

Viele Veranstaltungen werden aktuell ins Netz verlegt – so auch die Österreichische Franchise-Messe. Sie findet Ende der kommenden Woche statt: am 26. und 27. Juni. Per Videoübertragung, Chats und dem Besuch virtueller Messestände können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich über Franchise-Optionen informieren und in Kontakt mit Unternehmen, Beratungsangeboten sowie anderen Gründern kommen.

Die Tickets für die Messe kosten 20 Euro. Sie umfassen auch das Vortragsprogramm mit Live-Präsentationen und Workshops. Schwerpunkte des Vortagsprogramms sind Grundlagen des Franchisings, dessen Finanzierung und Rechtsthemen. Wie der Veranstalter, die Agentur Cox Orange, mitteilt, wird auch die sogenannte Aktionsbühne virtuell genutzt werden: Bei diesem Format stellen Aussteller in kurzen Präsentationen ihre Systeme vor. Vertreten bei der Messe sind unter anderem Marken wie Re/Max, Subway, Ankerbrot, McDonald’s, Bloomest, Bixpack und Unimarkt sowie neuere Systeme wie Piyoma, Kono Austria oder das Social Franchise-Konzept Atempo. 

Als Messe-Partner lädt der Österreichische Franchiseverband die Aussteller zum „Pausengespräch“ und will so virtuelles Netzwerken fördern. Für die Besucher gibt es unter anderem sportliche „break outs“ von Franchisesystemen aus der Sportbranche. Mehr über die Franchise-Messe ist hier zu erfahren. (red.) 

SB-Waschanlagen für Fahrräder: Franchise-System Cyclewash eröffnet Standorte in Köln

Hinter Cyclewash steht die 2016 gegründete CW Cleaning Solutions GmbH mit Sitz in Köln. Mit Selbstbedienungssystemen und Pflegeprodukten zur umweltschonenden Fahrradwäsche ist das Unternehmen heute in acht Ländern Europas aktiv, außer in Deutschland zum Beispiel auch in Österreich, Schweden, Polen, und Italien. Jetzt wurden erste Self-Service-Waschanlagen für Fahrräder und E-Bikes, sogenannte Cyclewash Points, in Köln eröffnet.

Wer sein Fahrrad an den zwei Standorten in Köln reinigen will, bezahlt dafür zehn Euro. Je nach Waschsystem nutzen Radfahrer entweder die Uno-Station zur Vorreinigung und die Mini-Duo-Station zur Hauptwäsche oder die vollautomatische Duo-Waschanlage. Ihre patentierten Fahrradwaschsysteme vertreibt die CW Cleaning Solutions GmbH auf Kauf-, Miet-, Leasing-, Pay-by-Use- oder Franchise-Basis.

Auch für E-Bikes geeignet

Mit den Cyclewash-Anlagen lassen sich auch E-Bikes reinigen. Der Akku bleibt dabei am Bike, die Hauptreinigung erfolgt mit zwei rotierenden Schaumstoff-Waschbürsten mit Druck- und Pedalsensoren. Durch das Niederdruck-System sowie sanfte Waschbürsten ist Cyclewash zudem besonders für hochwertigen Fahrräder geeignet. 

Mit seinem Franchise-Angebot richtet sich das Unternehmen unter anderem an branchennahe Einrichtungen. Etwa an Fahrradgeschäfte und -werkstätten, aber auch an Tankstellen oder Hotels, die Service-Angebot erweitern wollen. Den Franchise-Nehmern stehen verschiedene Konzeptvarianten zur Verfügung. Zu den Leistungen des Franchise-Gebers zählen zum Beispiel Produktschulungen, die Wartung der Fahrradwaschanlagen und die Unterstützung beim Marketing. (red.)

Wer will schon ohne Sicherung über dem Abgrund balancieren?

Für den Weg in die Selbstständigkeit entscheiden sich In Deutschland jährlich rund 500.000 Menschen, in Österreich und der Schweiz jeweils rund 40.000 Menschen. Als Besonderheit ist für die Schweiz anzumerken, dass etwa ein Drittel der Unternehmensgründer einen ausländischen Pass besitzt.

Manche Gründer entschließen sich aufgrund einer zündenden Geschäftsidee zum Aufbau des eigenen Unternehmens, andere sind mit ihrem Angestelltendasein unzufrieden oder wollen mit einer Existenzgründung der Arbeitslosigkeit entkommen. So unterschiedlich die Motive auch sind, sich mit der eigenen Firma selbstständig zu machen: Ein hohes Maß an Wagemut, Einsatzbereitschaft und Hartnäckigkeit ist stets Bedingung für den angestrebten Erfolg.

Wer beim Hochseilakt ‚Selbstständigkeit‘ ohne jede Sicherung starten will, braucht viel Erfahrung und ausgezeichnete Nerven. In der Rückschau bereuen es viele Gründer, dass sie sich ohne die notwendige professionelle Ausrüstung auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Weitgehend auf sich allein gestellt, fehlte ihnen außerdem der offene Austausch mit Kollegen und der kompetente Rat von Spezialisten.

Die Franchisewirtschaft will ihren Partnern erklärtermaßen ein solches „Sicherheitsnetz und noch viel mehr“ bieten. Franchise stellt sowohl eine Kooperationsform als auch eine Vertriebsmethode dar, die der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen zum Zwecke der gemeinsamen wirtschaftlichen Expansion dient. Nicht zuletzt ermöglichen Franchise-Netzwerke es ihren Partnern, auf Basis bereits erprobter Geschäftsmodelle schneller und sicherer als klassische Gründer voranzuschreiten.

Übersicht der Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter

In Deutschland gibt es derzeit rund 1.800, in Österreich 400 und in der Schweiz 200 Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter, wovon jedoch nur ein Teil in Internetportalen, Stellenbörsen, Gründermessen und Magazinen aktiv nach neuen Partnern sucht oder in Verbänden organisiert ist. So reicht manchen Systemen ihr bestehender Interessentenpool für die Eröffnung weiterer Standorte aus oder sie sind an Neueröffnungen derzeit nicht interessiert.

Als Gründer/in bist du bei uns goldrichtig: Du findest im FranchisePORTAL die größte Auswahl an erprobten Geschäftsideen für Gründer. Zur Vereinfachung deiner Suche haben wir die Anbieter nach Marken, Branchen oder speziellen Interessen geordnet. Du kannst auch unser neues Matchingtool nutzen, um geeignete Gründungsangebote zu finden.

Gründe dein Unternehmen auf gesichertem Fundament und baue auf die Wettbewerbsvorteile und Erfahrungen bekannter Markenanbieter! Du wirst staunen, wie viele der Marken dir als Verbraucher oder von Spaziergängen durch Innenstädte bereits vertraut sind.

Auf deinen Besuch und die Gelegenheit, dir das eigene Geschäftsmodell audiovisuell zu erläutern, freuen sich rund 300 Markenanbieter im FranchisePORTAL. Du solltest nicht zögern, ihnen über das Kontaktformular Fragen zu stellen, ergänzende Informationen anzufordern oder konkrete Konditionen einzuholen. Alle Anbieter sind gerne bereit, telefonisch oder schriftlich auf deine persönlichen Belange eingehen.

FranchisePORTAL – deine erste Adresse in der deutschsprachigen Franchise-Wirtschaft

Alle Franchise-Unternehmen (A-Z) im Überblick

Beratung & Schulung

Büroarbeit & Geschäftshilfe

Einzelhandel

Entsorgung & Recycling

Herstellung & Verarbeitung

Hotellerie & Gastronomie

Online-Handel & Direktvertrieb

Personenbetreuung & -pflege

Reinigung & Instandhaltung

Reparatur & Renovierung

Sonstiger Service

Sonstiger Vertrieb

Transport & Zustellung

Untersuchung & Schutz

Vermietung & Leasing

Vermittlung & Makeln