0
Geschäftsidee finden
Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Finde und vergleiche gratis Geschäftsideen und finde die richtige Gründungschance für deine Selbstständigkeit!
Geschäftsidee finden

Alle Franchise-Unternehmen
Franchise-Unternehmen und Lizenzanbieter auf einen Blick!

Im Vergleich zur klassischen Unternehmensgründung führt dich Franchise deutlich schneller und sicherer zum unternehmerischen Erfolg. Dies setzt voraus, dass du eine zu dir passende, erprobte Geschäftsidee findest.

Angesichts der gewaltigen Auswahl von rund 400 Franchise-Systemen und Lizenz-Anbietern in Österreich hast du die Qual der Wahl. Als marktführendes Medium unterstützen wir dich dabei nach Kräften. Bei uns findest du innovative Tools, mit deren Hilfe du passende Franchiseangebote oder Lizenzsysteme schnell ausfindig machen und vergleichen kannst.

Du kannst die Franchise- und Lizenzangebote aber auch nach Lust und Laune durchstöbern, deine bevorzugten Branchen systematisch unter die Lupe nehmen, gezielt die Messestände der dir bekannten Marken aufsuchen, dich an deinem verfügbaren Eigenkapital oder anderen Kriterien orientieren.

Auf vielen Wegen gelangst du im Franchising zu deinem Ziel!

Dein FranchisePORTAL-Team

Systeme Filtern
Branchen:Alle
Branchen
Um passende Geschäftsideen zu finden, treffe eine Auswahl unter folgenden Branchen
(Mehrfachauswahl möglich)
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Mehr Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Investitionssumme
max. 1.000€
Expansionsform
Haupttätigkeit als Partner
Zielgruppe als Partner
Start im Homeoffice
Zeiteinsatz
Start als Quereinsteiger
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
X Filter löschen
Sortiert nach:

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Sushi Palace
    Sushi Palace

    Sushi Palace

    Sushi Lieferservice
    Sushi wie von Meisterhand: Ihre Kunden werden begeistert sein. Eröffnen Sie jetzt Ihren Lieferservice auf Sterne-Niveau!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • IWG
    IWG

    IWG

    Weltweit größter Anbieter von Coworking und flexiblen Arbeitsplatzlösungen
    IWG goes Franchise! Erwerben Sie Ihre Lizenz: Eröffnen Sie Ihre IWG-Bürozentren in Ihrer Region – mit der Marke des Weltmarktführers!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Shape-Line®
    Shape-Line®

    Shape-Line®

    Figurstudio - entspannen und dabei abnehmen!
    Beauty, Fitness und Figur: das 3-in1-Studio für körperliche, mentale Topform & Gesundheitsvorsorge. Jetzt Einzel- oder Masterlizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 12.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details

Franchise-Unternehmen auf Partnersuche in Österreich

  • M.A.N.D.U.
    M.A.N.D.U.

    M.A.N.D.U.

    Premium EMS-Fitness Anbieter
    M.A.N.D.U. ist eines der am schnellsten wachsenden Franchise-Systeme mit EMS-Training. Sichern Sie sich jetzt Ihren Standort und werden Sie Ihr eigener Chef!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • PowerSlim
    PowerSlim

    PowerSlim

    Ernährungsberatung - Abnehmkonzept
    PowerSlim, die Abnehm-Sensation ist weiterhin auf Erfolgskurs. Sichere dir deinen Standort und profitiere von unserem erfolgreichen Businessmodell.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • ENGEL & VÖLKERS
    ENGEL & VÖLKERS

    ENGEL & VÖLKERS

    Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien
    Wollen Sie sich einem weltweit führenden Dienstleister zur Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Yachten im Premium-Segment anschließen?
    Benötigtes Eigenkapital: 90.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 2.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • fit+
    fit+

    fit+

    Personallose Fitnessclubs
    fit+: Hochwertige Fitnessstudios für anspruchsvolle Menschen. Jetzt Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LernQuadrat
    LernQuadrat

    LernQuadrat

    Nachhilfe, Lernbegleitung, Ferienintensivkurse, Aufgabenbetreuung für jedes Alter und alle Fächer.
    Wenn Sie am Zukunftsthema Bildung interessiert sind und gerne mit Jugendlichen arbeiten, sind Sie mit Ihrer Unternehmensgründung bei uns goldrichtig.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Pommes Freunde
    Pommes Freunde

    Pommes Freunde

    Systemgastronomie mit Imbiss-Klassikern
    Das Premium-Imbiss Restaurantkonzept der Enchilada Gruppe. Der Marktführer der Freizeitgastronomie sucht Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • pro3D
    pro3D

    pro3D

    3D Druck, Konstruktion und Beratung
    3D-Druck, Konstruktion, Beratung. Das innovative Modell für Franchise-Gründer. Zentrale Abwicklung, geringe Investition – wir machen gemeinsam Druck!
    Benötigtes Eigenkapital: 3.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • FAVORIT-Massivhaus
    FAVORIT-Massivhaus

    FAVORIT-Massivhaus

    Immobilien-Lizenzen: Vertrieb und Bau von Massivhäusern
    Wir suchen Lizenzpartner zur professionellen Beratung privater Bauherren, die sich Wohnhäusern in bester handwerklicher Qualität erstellen lassen.
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Town & Country Haus
    Town & Country Haus

    Town & Country Haus

    Bau von kostengünstigen und energiesparenden Häusern
    Als Führungskraft bauen Sie Ihr eigenes renditestarkes Unternehmen auf
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Finalit StoneCare
    Finalit StoneCare

    Finalit StoneCare

    Professionelle Stein- und Fliesenpflege
    Starten Sie durch mit dem Spezialisten für die Sanierung, Reinigung, Pflege und Imprägnierung von Steinflächen aller Art
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details

Neuigkeiten aus der Franchise-Wirtschaft

In zwei Wochen: Master-Franchising- und Multi-Unit-Konferenz in Wien

Multi-Unit-, Multi-Brand- und Master-Franchising - die European Master & Multi-Unit Franchising Conference richtet sich an alle, die beim Franchising etwas größer denken. Die Veranstaltung, die am 28. und 29. Januar 2020 in Wien stattfindet, bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, von Franchise-Profis zu lernen und sich über zahlreiche Fachthemen zu informieren.

Das Programm der European Master & Multi-Unit Franchising Conference ist in die Bereiche Master-Franchising und Multi-Unit-Franchising unterteilt. Insgesamt werden rund 30 Franchise-Profis und -Experten als Referenten oder im Rahmen von Gesprächsrunden auftreten. Mit dabei sind unter anderen Führungskräfte und Repräsentanten der Franchise-Systeme Subway Sandwiches, Mailboxes Etc., Das Futterhaus, Bodystreet, School of Rock, McDonalds und Home Instead. Die Eröffnungsrede hält Catherine Monson (CEO, Fastsigns International) zum Thema „State of Franchising – U.S. & Global Perspectives“. Den Abschluss der European Master & Multi-Unit Franchising Conference bildet eine Gala, die am Abend des 29. Januar im Wiener Rathauskeller ausgerichtet wird. Veranstaltungsort der Konferenz ist das Wiener Hotel Savoyen. Die Teilnahme kostet regulär 499 Euro. Weitere Informationen zu den Referenten, den Ausstellern und zum Programm stehen auf der Konferenz-Website bereit.

Die European Master & Multi-Unit Franchising Conference ist eine Veranstaltung der US-Unternehmen Franchise Update Media und MFV Expositions. Erstmals war die europäische Ausgabe der Konferenz für Master- und Multi-Unit-Franchising im Oktober 2018 in London ausgerichtet worden: Hier hatten über 1.720 Teilnehmer teilgenommen, darunter 700 Multi-Unit- und Multi-Brand-Franchisenehmer und über 200 Franchise-Marken. (red.)

Franchise-Riese Yum! Brands kauft Burger-Kette

Der US-Franchise-Riese Yum! Brands mit Sitz in Louisville, Kentucky, steht hinter den Gastronomie-Systemen KFC, Pizza Hut und Taco Bell. Eigenen Angaben zufolge zählen über 49.000 Restaurants in mehr als 145 Ländern zum Unternehmen. Täglich gehen durchschnittlich etwa acht neue Restaurants an den Start. Jetzt hat Yum! Brands die kalifornische Burger-Kette The Habit Burger Grill übernommen.

Wie der Gastronomie-Konzern mitteilt, wurde Anfang Januar mit The Habit Burger Grill vereinbart, dass Yum! Brands alle ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien der Burger-Kette für insgesamt rund 375 Millionen US-Dollar aufkauft. Der Verwaltungsrat von The Habit Burger Grill hat auf Empfehlung eines Sonderausschusses der Transaktion einstimmig zugestimmt. The Habit Burger Grill wurde unter anderem als beste regionale US-Fastfood-Kette bei den Best Readers 'Choice Awards 2019 ausgezeichnet und zählt rund 280 Restaurants in den USA, die teils in Eigenregie, teils im Franchising geführt werden. Hinzu kommen einige Standorte in China. Gegründet wurde The Habit Burger Grill 1969 in Kalifornien. Eine Besonderheit des kulinarischen Angebots: Die Pattys werden über offenem Feuer gegrillt. Neben Burgern stehen auch Sandwiches und Salate auf der Speisekarte. In Deutschland ist Yum! Brands mit etwa 80 Pizza Hut Restaurants und rund 170 KFC-Restaurants vertreten. (red.)

Wenn Franchisesysteme ins Ausland wollen: Seminar im März gibt Einblicke am Beispiel Bodystreet

An Franchisegeber aus allen Bereichen, die den Schritt ins Ausland erwägen, richtet sich ein Seminar des Deutschen Franchise-Instituts (DFI) Anfang März in Frankfurt am Main. Denn für Unternehmen, die in Deutschland oder Österreich erfolgreich ein Franchisesystem aufgebaut haben, ist es naheliegend, sich auch mit einem möglichen Wachstum über die Grenzen hinweg zu befassen.

Angeboten wird das Seminar von der Beratung Franchise Pool International (FPI), die als Experte für internationaes Franchising seit 15 Jahren Franchisegeber berät, die ins Ausland expandieren wollen. Das Seminar will die notwendigen Schritte zur Vorbereitung aufzeigen und weitere Hinweise geben, damit Fehler vermieden werden können. Am Beispiel der USA-Expansion des Fitnesskonzepts Bodystreet werden zudem unter anderem rechtliche Voraussetzungen und die Marktsituation in den USA erläutert. Mehr Informationen über das Seminar und eine Anmeldemöglichkeit sind auf der Website des DFI zu finden. (red.)

Nach erster Franchise-Eröffnung: Strickmode-Anbieter Maerz will in der Schweiz, Österreich und den Niederlanden wachsen

Die Marke Maerz ist unter anderem für die klassischen gelben Pullover bekannt, denen der langjährige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher einen gewissen Kultstatus verschaffte. Erst im Herbst 2019 ging in Krefeld der erste Maerz Franchise-Store an den Start. Nach Umsatzwachstum im vergangenen Jahr will das Unternehmen nach einem Bericht der „Welt“ nun die Internationalisierung voranbringen.

In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen darüber hinaus sein 100-jähriges Bestehen: Gegründet wurde es 1920 von Wolfgang März, der damals in Giesing damit begann, Handstricksachen und Füßlinge herzustellen. Nach einer langen positiven Entwicklung erlebte die Firma schwierige 2000-er Jahre: Zwischen 2004 und 2010 war sie in der Insolvenz. Heute allerdings ist Maerz wieder mit mehr als 70 Shop-in-Shop Flächen, vier Outlets, zwei Geschäften in München und Regensburg sowie temporäre Pop-up-Stores vertreten – außerdem seit Herbst 2019 mit dem ersten Franchise-Standort in Krefeld. Neben hochwertigen Pullovern bietet der Modehersteller auch Strickjacken und -mäntel, Poloshirts, Hemden, T-Shirts und Sweatshirts für Männer und Frauen. Produziert werden die Kleidungsstücke für das Unternehmen mit dem Claim „Finest Knitwear since 1920“ in einer eigenen Strickerei in Ungarn.

Der Umsatz von Maerz stieg dem Zeitungsbericht zufolge 2019 um vier Prozent auf 31 Millionen Euro. Vor allem die deutschen Nachbarländer Schweiz, Österreich und Niederlande will das Unternehmen demnach nun die Expansion vorantreiben. (red.)


30 Jahre Fressnapf: Neuer Franchisepartner zum Jubiläum

Fressnapf wurde Anfang 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Nordrhein-Westfalen gegründet, seit 1992 wächst das Unternehmen auch in Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern. Gefeiert wird das 30-jährige Bestehen schon in wenigen Tagen: am 18. Januar 2020. Kurz vor dem Jubiläum hat Fressnapf nun einen weiteren Partner in sein Franchise-Netzwerk aufgenommen.

Fressnapf zählt heute mehr als 1.600 Standorte in elf Ländern. Außer in Deutschland ist die Unternehmensgruppe unter anderem in Österreich, in der Schweiz, Italien, Frankreich, Polen, Ungarn und Dänemark aktiv. Die überwiegende Anzahl der Märkte wird von selbstständigen Franchisepartnern betrieben. Der Jahresgesamtumsatz lag zuletzt bei mehr als zwei Milliarden Euro.

Wie Fressnapf mitteilt, hat zum Jahreswechsel 2020 in Eberswalde ein neuer Standort aufgemacht. Neuer Franchise-Partner ist Patrick Herzberg, der mit seinem bestehenden Markt aus einem anderen Franchisesystem zu Fressnapf gewechselt hat. Der Markt hat zuletzt mehr als 1,5 Millionen Euro im Jahr umgesetzt. „Da wir für Herrn Herzberg unsere eigene Filiale in Eberswalde aufgeben, machen wir das mit der festen Überzeugung, für Fressnapf nunmehr die beste Lage und den besten Partner in der Region gewonnen zu haben“, so Jochen Huppert, Senior Vice President Sales Germany bei Fressnapf. Bei der Gewinnung neuer Franchise-Nehmer setzt Fressnapf seit einiger Zeit verstärkt auch auf das Abwerben bestehender Tierbedarfshändler von anderen Franchise-Systemen. (red.)

Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück jetzt zweimal in Karlsruhe

Vor allem auf Burger in zahlreichen Fleisch- und Veggie-Variationen setzt das Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück. Serviert wird in einem modern-rustikalem Ambiente, dessen Design unter anderem von naturbelassenen Birkenstämmen bestimmt wird. Im vergangenen Jahr konnte das 2010 gegründete Unternehmen mit Sitz in München gut 15 Neueröffnungen feiern. Der jüngste Standort wurde im Dezember 2019 eröffnet. Und auch in diesem Jahr will Hans im Glück weiter wachsen.

Wie das Gastronomie-System mitteilt, ging das neueste Restaurant kurz vor dem Weihnachtsfest in Karlsruhe an den Start. Es ist bereits das zweite Hans im Glück-Restaurant in der zweitgrößten Stadt des Landes Baden-Württemberg. Das neue Restaurant bietet auf knapp 200 Quadratmetern Platz für 196 Gäste. Im Außenbereich können 154 weitere Gäste ihre Burger genießen. 2020 will Hans im Glück weiter wachsen. Außer in Deutschland ist das Unternehmen auch in Österreich, der Schweiz und Singapur vertreten. Auch Italien steht inzwischen auf der Expansionsliste.

Von seinen Franchisepartnern erwartet Hans im Glück viel Leidenschaft für ihre Rolle als Gastgeber, unternehmerische und kaufmännische Erfahrung, Kontaktfreudigkeit und Kompetenz in der Personalführung. Die Einstiegsgebühr bei  der Unterzeichnung des Franchisevertrages beträgt 40.000 Euro. Der Franchise-Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. (red.)

Franchising international: Air Asia Gründer plant Restaurant-Kette mit Flugzeugessen

Nicht jeder liebt die Mahlzeiten, die auf Flügen serviert werden. Doch ein neues Restaurant-Konzept, das in Kuala Lumpur seinen ersten Standort eröffnet hat, setzt auf die Fans des Flugzeugessens. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet, will der Gründer und Vorstandschef der Billigfluglinie Air Asia, Tony Fernandes, Franchisepartner für die neue Kette mit dem Namen Santan gewinnen.

Das erste Santan – das Wort bedeutet auf Malayisch Kokosmilch - eröffnete dem Bericht zufolge in der Mid Valley Mmall in Kuala Lumpur. Tatsächlich werden nur etwa ein Drittel der Gerichte auf der Karte auch auf Air-Asia-Flügen angeboten, der Rest der Nudel- und Reisgerichte wurde eigens für die neue Kette entwickelt.

Wie im Flugzeug werden die Mahlzeiten allerdings in einer Pappschachtel auf einem Plastiktisch serviert. Bestellt wird über das Internet oder eine Smartphone-App. Fünf eigene Restaurants will Air Asia bis zum Jahresende eröffnen. In den kommenden drei bis fünf Jahren sollen zudem dem Bericht zufolge rund 100 weitere, von Franchisepartnern betriebene Restaurants an den Start gehen – zunächst in Südostasien. Air Asia vermarktet das neue Konzept als „erste Fast-Food-Franchisekette aus Südostasien“ und verspricht künftigen Partnern laut FAZ bezahlbare Gebühren und ein tragfähiges, daten-basiertes Geschäftsmodell. (red.)

US-Systemgastronomie: Vier hierzulande unbekannte Franchise-Riesen

Ob McDonald's, Burger King, Subway oder Dunkin' Donuts - viele der ganz großen Gastronomie-Franchise-Systeme sind hierzulande ähnlich groß und bekannt wie in ihrem Ursprungsland, den USA. Aber eben längst nicht alle - und das, obwohl sie in Amerika ganz weit oben mitspielen. Drei US-Gastronomie-Riesen kurz vorgestellt.

Den Namen Taco Bell dürften auch viele im deutschen Sprachraum schon einmal gehört haben. Der Name ist bei Taco Bell Programm: Denn bei diesem Gastronomie-System dreht sich fast alles um das aus Mexiko stammende Fast-Food-Gericht, das aus einem Fladen aus Weizen- oder Mais-Mehl besteht, der mit verschiedenen Zutaten gefüllt wird. Einem Ranking des QSR-Magazines zufolge rangiert Taco Bell mit rund 10 Milliarden US-Dollar Systemumsatz allein in den USA und mit knapp 14.000 Restaurants auf Platz vier der größten US-Fast-Food-Systeme. Fast alle davon werden im Franchising geführt.

Erfolg mit Hühnchen-Burgern und -Sandwiches

Hierzulande noch unbekannter als Taco Bell ist das Gastronomie-System Chick-Fil-A. Die Anfänge der Fast-Food-Kette reichen bis ins Jahr 1946 zurück. Seinen Gästen bietet Chick-Fil-A vor allem Hühnchen-Burger,-Sandwiches und -Wraps. Bekannt ist Chick-Fil-A für ein bereits 1964 kreiertes Rezept für ein Hühnerfleischsandwich mit zwei Gurken auf einem gerösteten Butterbrötchen. Die Kette hat aufgrund der christlich-fundamentalistischen Ausrichtung der Unternehmensleitung nicht nur Freunde. Die rund 2.400 Standorte in den USA werden allesamt von Franchise-Partnern betrieben. Der US-Systemumsatz lag zuletzt bei rund zehn Milliarden US-Dollar. Im Ranking des QSR-Magazines liegt Chick-Fil-A auf Platz fünf.

Burger-Kette Wendy’s

Auch die Schnellrestaurantkette Wendy’s zählt zu den ganz großen in den USA. Der Umsatz lag auch bei Wendy’s zuletzt bei rund zehn Milliarden US-Dollar. Der Löwenanteil der über 6.700 Restaurants sind Franchise-Betriebe. Kulinarisch bietet Wendy’s seinen Gästen vor allem Burger. Aber auch Wraps, Salate und Sides stehen auf der Speisekarte. Der ursprüngliche Name „Wendy's Old Fashioned Hamburgers“ wurde im Jahr 2012 auf „Wendy's“ verkürzt. Wendy’s ist auch international sehr aktiv. Im Ranking des QSR-Magazines liegt Wendy’s auf Platz sechs.

Viel mehr als Brot: das Gastronomie-Franchise-System Panera Bread

„Nie gehört“ dürften die meisten bei „Panera Bread“ sagen. Das Unternehmen wurde als „St. Louis Bread“ im Jahr 1987 gegründet. 1993 kaufte Au Bon Pain Co. das Unternehmen, 1997 wurde auf Panera (lat. Brotkorb) umfirmiert. Das kulinarische Angebot von Panera ist vielfältig und reicht von süßen Backwaren über Bagels, Sandwiches und Suppen bis zu Salaten, Bowls und Pasta. Rund 2.100-mal gibt es Panera in den USA, gut die Hälfte davon wird von Franchise-Partnern geführt. Der US-Systemumsatz lag 2018 bei rund 5,7 Milliarden US-Dollar. Das reicht für Platz zehn im QSR-Ranking.

Weitere spannende Gastronomie-Franchise-Systeme, die hierzulande nicht aktiv und weitgehend unbekannt sind, finden sich im Top-50-Ranking des QSR-Magazines. (red.)


"

Wer will schon ohne Sicherung über dem Abgrund balancieren?

Für den Weg in die Selbstständigkeit entscheiden sich In Deutschland jährlich rund 500.000 Menschen, in Österreich und der Schweiz jeweils rund 40.000 Menschen. Als Besonderheit ist für die Schweiz anzumerken, dass etwa ein Drittel der Unternehmensgründer einen ausländischen Pass besitzt.

Manche Gründer entschließen sich aufgrund einer zündenden Geschäftsidee zum Aufbau des eigenen Unternehmens, andere sind mit ihrem Angestelltendasein unzufrieden oder wollen mit einer Existenzgründung der Arbeitslosigkeit entkommen. So unterschiedlich die Motive auch sind, sich mit der eigenen Firma selbstständig zu machen: Ein hohes Maß an Wagemut, Einsatzbereitschaft und Hartnäckigkeit ist stets Bedingung für den angestrebten Erfolg.

Wer beim Hochseilakt ‚Selbstständigkeit‘ ohne jede Sicherung starten will, braucht viel Erfahrung und ausgezeichnete Nerven. In der Rückschau bereuen es viele Gründer, dass sie sich ohne die notwendige professionelle Ausrüstung auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Weitgehend auf sich allein gestellt, fehlte ihnen außerdem der offene Austausch mit Kollegen und der kompetente Rat von Spezialisten.

Die Franchisewirtschaft will ihren Partnern erklärtermaßen ein solches „Sicherheitsnetz und noch viel mehr“ bieten. Franchise stellt sowohl eine Kooperationsform als auch eine Vertriebsmethode dar, die der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen zum Zwecke der gemeinsamen wirtschaftlichen Expansion dient. Nicht zuletzt ermöglichen Franchise-Netzwerke es ihren Partnern, auf Basis bereits erprobter Geschäftsmodelle schneller und sicherer als klassische Gründer voranzuschreiten.

Übersicht der Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter

In Deutschland gibt es derzeit rund 1.800, in Österreich 400 und in der Schweiz 200 Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter, wovon jedoch nur ein Teil in Internetportalen, Stellenbörsen, Gründermessen und Magazinen aktiv nach neuen Partnern sucht oder in Verbänden organisiert ist. So reicht manchen Systemen ihr bestehender Interessentenpool für die Eröffnung weiterer Standorte aus oder sie sind an Neueröffnungen derzeit nicht interessiert.

Als Gründer/in bist du bei uns goldrichtig: Du findest im FranchisePORTAL die größte Auswahl an erprobten Geschäftsideen für Gründer. Zur Vereinfachung deiner Suche haben wir die Anbieter nach Marken, Branchen oder speziellen Interessen geordnet. Du kannst auch unser neues Matchingtool nutzen, um geeignete Gründungsangebote zu finden.

Gründe dein Unternehmen auf gesichertem Fundament und baue auf die Wettbewerbsvorteile und Erfahrungen bekannter Markenanbieter! Du wirst staunen, wie viele der Marken dir als Verbraucher oder von Spaziergängen durch Innenstädte bereits vertraut sind.

Auf deinen Besuch und die Gelegenheit, dir das eigene Geschäftsmodell audiovisuell zu erläutern, freuen sich rund 300 Markenanbieter im FranchisePORTAL. Du solltest nicht zögern, ihnen über das Kontaktformular Fragen zu stellen, ergänzende Informationen anzufordern oder konkrete Konditionen einzuholen. Alle Anbieter sind gerne bereit, telefonisch oder schriftlich auf deine persönlichen Belange eingehen.

FranchisePORTAL – deine erste Adresse in der deutschsprachigen Franchise-Wirtschaft

Alle Franchise-Unternehmen (A-Z) im Überblick

Beratung & Schulung

Büroarbeit & Geschäftshilfe

Einzelhandel

Entsorgung & Recycling

Herstellung & Verarbeitung

Hotellerie & Gastronomie

Online-Handel & Direktvertrieb

Personenbetreuung & -pflege

Reinigung & Instandhaltung

Reparatur & Renovierung

Sonstiger Service

Sonstiger Vertrieb

Transport & Zustellung

Untersuchung & Schutz

Vermietung & Leasing

Vermittlung & Makeln