Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist Consulting? (Definition)

Was bedeutet eigentlich Consulting? Eine Definition

Begriffserläuterung: Consulting bedeutet eigentlich Beratung und wird im betriebswirtschaftlichen Kontext meist mit Unternehmensberatung gleichgesetzt. Als Consulting in diesem engeren Sinne bezeichnet man die Interaktion zwischen Beratern und Klienten, um betriebswirtschaftliche Probleme zu lösen oder Unternehmensziele zu erreichen.

Der lateinische Ursprung des Wortes consultatio bedeutet Beratung bzw. Erwägung, das Verb lautet konsultieren. Consulting im heutigen Verständnis ist die Beratung als Dienstleistung. Sie wird meist von externen, unabhängigen und selbstständigen Experten durchgeführt. 

Die Berufsbezeichnung des Consultant ist hierzulande ungeschützt, was nicht zuletzt an der Vielfalt des möglichen Einsatzbereichs sowie den unterschiedlichen Spezialisierungen und Qualifikationen liegt.

Willst du Unternehmer werden?

Mach jetzt den ersten Schritt und finde mit wenigen Klicks die zu dir passenden Franchise-Angebote!

Einsatzbereiche und Aufgaben von Consultants

Consulting greift in allen Bereichen des Lebenszyklus eines Unternehmens. Die Unternehmensberatung kann bereits bei der Existenzgründung beginnen. Wer sich selbstständig machen möchte, wendet sich häufig an einen Gründungsberater. Im Regelfall verfügen Firmengründer zwar über Kenntnisse ihrer Branche. Dafür fehlen ihnen zumeist das kaufmännische und rechtliche Wissen und die Erfahrungen, um ein Unternehmen aufzubauen oder zu führen. Ein auf Unternehmensgründungen spezialisierte Berater kann das Marktpotenzial einer Geschäftsidee prüfen und das Geschäftsmodell bis zur Marktreife weiterentwickeln. Vor allem aber bietet der Gründungsberater seine Unterstützung bei der Unternehmensplanung und der Gründungsfinanzierung an.

Bestehende Betriebe beauftragen häufig eine Unternehmensberatung, um Veränderungen wie Restrukturierungen oder Prozessoptimierungen einzuführen. Beispiele für Beratungstätigkeiten sind die Einführung von Lean Management oder Change Management. Dabei beraten die spezialisierten Consultants nicht nur in Trainings oder Workshops, sondern arbeiten oft selbst im Unternehmen mit. Sie implementieren Tools und überwachen ihre Funktion im Projektmanagement.

  • Siehe auch das folgende Erklärvideo "Die vier Phasen eines Consulting Projekts"

Konkrete Einsatzbeispiele von Unternehmenberatung:

Consulting durch Franchise-Experten

Spezielle Consulting-Leistungen im Bereich des Franchising werden als Franchise-Beratung bezeichnet. Ein typisches Beispiel für den Einsatz von sogenannten Franchise-Beratern ist die Umwandlung eines erfolgreichen Einzelbetriebes in ein Franchise-System (siehe Franchisierbarkeit). Hierbei berät der Unternehmensberater den zukünftigen Franchisegeber bei der Standardisierung der Arbeitsprozesse, dem Aufbau eines Pilotbetriebes und einer Franchisezentrale sowie bei der Abgrenzung von Vertriebsgebieten und der Auswahl von Franchisenehmern. Consulting für Franchisenehmer beinhaltet u.a. die klassische Gründungsberatung sowie den Einstieg ins Franchisesystem.


Was bedeutet Coaching?

Begriffserläuterung: Coaching leitet sich ab vom englischen „to coach“ – trainieren. Es handelt sich um eine Form des Consultings, bei der es vornehmlich um die Persönlichkeits- und Leistungsförderung von Unternehmern, Führungskräften oder Mitarbeitern geht.

Unterschied Coaching – Consulting

Anders als ein Personal- oder Unternehmensberater (Consultant) lehrt ein Coach in der Regel nicht bestimmte Erfolgsstrategien oder Techniken. Er fungiert vielmehr als Feedbackgeber, Impulsgeber und Sparringspartner des Klienten: Er leitet und begleitet ihn auf dem Weg zu Problemlösungen.

Eine exakte begriffliche Trennung findet in der Praxis nicht durchgängig statt. Viele als Coach bezeichnete Fachleute wie etwa Gründercoaches bieten Leistungen, die weitgehend mit dem Bereich Consulting (Unternehmensberatung) deckungsgleich sind. Da der Begriff Coaching oft auch für psychologische Zwecke, im Bereich der Gesundheitsförderung oder z.B. für Schüler- Nachhilfe verwendet wird, geht es hier allein um die Beratungsform des Business Coaching.

Professionelle Business Coaches können Branchenexperten, aber auch Branchenfremde sein. Ihre Kernkompetenzen liegen vor allem in der Psychologie, der allgemeinen Betriebswirtschaft, des Managements, der Führung und der Personalentwicklung.

Business Coaching: Wichtige Bereiche

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Team- Trainings
  • Coachings mit Projektbezug
  • Telefonmarketing / Verkaufsschulung

Business Coachings zur Persönlichkeitsentwicklung helfen dem Klienten, seine Selbstwahrnehmung zu verbessern, sein Potenzial zu analysieren und seine Fähigkeiten zu Fördern. Zudem richtet sich der Blick zumeist auf die Kompetenzen im Selbstmanagement. Anlass für Coachings können sowohl positive wie auch negative Faktoren sein – Beispielsweise Probleme am Arbeitsplatz, Karrierechancen oder mögliche Beförderungen.http://www.franchiseportal.de/franchise-unternehmen/actioncoach-m-16402

Gleiches gilt für Coachings zur Führungskräfteentwicklung. Hier steht oft aber auch das Aufdecken und Beseitigen von Missständen oder Missverständnissen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern im Fokus. Oft werden Coachings angesetzt, um zu helfen, Unternehmensziele und tatsächliche Entwicklungen (Performances) in Einklang zu bringen. Anlass für Coachings dieser Art können sogenannte Feedbacks sein, die stark divergierende Ergebnisse erbracht haben: In Feedback-Runden werden Mitarbeiter meist anonym über ihre Führungskräfte befragt und die Resultate mit den Selbsteinschätzungen der Führungspersonen verglichen.

Projekt-Coachings wie Team-Trainings beinhalten meist die Harmonisierung von Teams untereinander, um Ziele gemeinsam zu erreichen. Letztere können durch Incentives zur Mitarbeiter-Motivation begleitet werden.

Coaching als Geschäftsmodell im Franchising

Einige Franchise-Unternehmen oder Lizenzsysteme bieten Coaching und Training als Dienstleistung an. Beispiele sind TAB The Alternative Board oder ActionCOACH

Hier auf FranchisePORTAL kannst du vereinfacht den gezielten Vergleich von Franchise- und Lizenzsystemen angehen, die aktiv Partner suchen: 

  • Sushi Palace
    Sushi Palace

    Sushi Palace

    Sushi Lieferservice
    Sushi wie von Meisterhand: Ihre Kundschaft wird begeistert sein. Eröffnen Sie jetzt Ihren Lieferservice auf Sterne-Niveau!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Pommes Freunde
    Pommes Freunde

    Pommes Freunde

    Systemgastronomie mit Imbiss-Klassikern
    Das Premium-Imbiss Restaurantkonzept der Enchilada Gruppe. Der Marktführer der Freizeitgastronomie sucht Franchise-PartnerInnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Mil-tek
    Mil-tek

    Mil-tek

    Franchisesystem, Abfallwirtschaft, Abfallminimierung, Abfallreduzierung, Müllentsorgung
    Werde Franchisenehmer*in von Mil-tek und biete deinen Kund*innen Lösungen zur Abfallreduzierung an, um ihr Abfallmanagement nachhaltig zu verbessern.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 70.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • AIS - 24 Stundenbetreuung
    AIS - 24 Stundenbetreuung

    AIS - 24 Stundenbetreuung

    Personenbetreuung im Rahmen der 24 Stunden Betreuung
    Altern in Würde und gewohnter Umgebung: Dieser Wachstumsmarkt ist Ihre Chance. Vermitteln Sie qualifizierte Personenbetreuer!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • EASYFITNESS.club - EMS
    EASYFITNESS.club - EMS

    EASYFITNESS.club - EMS

    EASYFITNESS - EMS
    Werde Partner*in von EASYFITNESS EMS und starte mit dem flexiblen Fitness-Konzept mit deinem eigenen Micro-Fitness-Studio in die Selbstständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Domino's Pizza
    Domino's Pizza

    Domino's Pizza

    Franchisesystem, Pizzalieferdienst
    Begeistere als Franchisepartner*in von Domino´s Pizza mit deinem Lieferdient Pizzaliebhaber*innen täglich mit frischen Zutaten in bester Qualität!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 120.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Wir sind auf Verkauf und Montage von Zäunen und Toren spezialisiert. Mit uns kannst Du innerhalb kürzester Zeit ein rentables Geschäft aufbauen.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Viterma Badsanierung
    Viterma Badsanierung

    Viterma Badsanierung

    Beratung & Verkauf von Badsanierungen zu Hause beim Kunden!
    Viterma ist der Experte für hochwertige Badsanierung. Werde erfolgreich selbstständig in einem zukunftssicheren Markt mit großem Potenzial.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 19.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • e-motion - die e-Bike Experten
    e-motion - die e-Bike Experten

    e-motion - die e-Bike Experten

    Einzelhandel im Bereich e-Bikes.
    Jetzt in den Boom-Markt starten: Werde Teil der führenden unabhängigen Fachhändler-Gruppe in Deutschland für E-Bikes und Pedelecs.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht