12.04.2018

Unimarkt: Leichte Erhöhung des Franchise-Anteils

Unimarkt ist eine Lebensmittelmarktkette der Pfeiffer Handelsgruppe. Schon Anfang 2016 hatte das Unternehmen angekündigt, bei Unimarkt verstärkt aufs Franchising setzen und die Zahl der Franchise-Standorte deutlich erhöhen zu wollen. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte Unimarkt diesem Ziel etwas näher kommen.

Wie verschiedene Medien unter Berufung auf eine Unimarkt-Pressekonferenz berichten, werden aktuell 55 von insgesamt 130 Unimarkt-Standorten von Franchise-Nehmern geführt. Vor rund einem Jahr waren es 50. Bis Jahresende soll der Franchise-Anteil auf die Hälfte aller Standorte erhöht werden, mittelfristig sind etwa 100 Franchise-Standorte geplant. Im vergangenen Geschäftsjahr 2017/2018, das am 28. Februar endete, konnte Unimarkt ein konsolidierten Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 2,6 Millionen Euro realisieren. Laut Unimarkt ist dies das beste Ergebnis seit der 2014 begonnenen Neuaufstellung. Der Umsatz ging leicht zurück, auf 288 Millionen Euro. Zur Unimarkt-Gruppe zählen die Unimarkt Handels GmbH (Unimarkt), der Pfeiffer Großhandel (Nah&Frisch) und Pfeiffer Logistik.

Als Vorteile seines Franchise-Angebots nennt Unimarkt zum Beispiel die Regionalität im Sortiment und die Kundennähe. Die Franchise-Partner sollen zudem von genauen Standortanalysen, einem professionellen Category-Management und laufender Unterstützung bei der Werbung profitieren. Sie können darüber hinaus ein Warenwirtschaftssystem auf SAP-Basis nutzen und erhalten Beratung bei Gründungsfragen. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar