Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was bedeutet Mergers & Acquisitions (M&A)? (Definition)

Was bedeutet Mergers & Acquisitions (M&A)?

Begriffserläuterung: Mergers & Acquisitions (M&A) steht in erster Linie für Firmenzusammenführungen. „Merger“ ist das englische Wort für Fusion oder Verschmelzung, „Acquisition“ bedeutet Erwerb, genauer Unternehmenskauf. Im Sprachgebrauch der Unternehmen meint M&A daher vor allem den Kauf oder Verkauf von Firmen, Betrieben oder Firmenanteilen. 

Das Unternehmensziel bei Mergers & Acquisitions kann für den Käufer höheres Wachstum, gesteigerte Marktmacht oder ein Zugewinn an Marktanteilen sein. Das verkaufende Unternehmen kann sich durch M&A fehlendes Kapital beschaffen oder sogar eine Insolvenz abwenden. Der Käufer wird auch als Investor bezeichnet.

  • Siehe auch das folgende Lernvideo "M&A EINFACH ERKLÄRT (Mergers and Acquisitions)"


Was bedeutet M&A noch?

Unternehmenskauf und -verkauf sind nur ein Aspekt. Im weiteren Sinn steht M&A auch für In- oder Outsourcing-Projekte, feindliche oder freundliche Übernahmen von Mehrheitsanteilen  insbesondere bei Aktiengesellschaften (feindlich = durch einen ungewollten Investor oder Mitbewerber; freundlich = durch einen Wunsch-Investor oder Partner) sowie für Beteiligungen oder Unternehmens-Kooperationen wie z.B. Joint Ventures. Die Bezeichnung M&A bzw. Mergers & Acquisitions ist dabei gleichbedeutend mit allen Transaktionen, Prozessen und Vorgängen der Zusammenführung. In der mittelständischen Wirtschaft (KMU) dienen Merge & Acquisition-Projekte oft der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im globalen Markt. Gerade bei Großunternehmen kann M&A aber auch zur Kartellbildung oder zu Monopolstellungen führen und behördlich unterbunden werden.

M&A als Berater-Dienstleistung

M&A wird auch als Dienstleistungsbezeichnung im Bereich Consulting verwendet. Externe M&A-Spezialisten sind Unternehmensberatungen oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die sich auf Strategien, Finanzierungen, Investorensuche und Prozessbegleitung von Firmenzusammenführungen spezialisiert haben. Es gibt auch Franchise-Systeme, die sich als M&A-Berater betätigen (zu finden in der FranchisePORTAL-Branchensuche unter Immobilien & Finanzen und Beratung & Schulung). Für viele Kreditinstitute – insbesondere Investmentbanken – ist M&A ein Geschäftszweig im Bereich der Unternehmensfinanzierung.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Teefacheinzelhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe
    Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe

    Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe

    Innovativer ganzheitlicher Gesundheitssystemanbieter
    Mit dem ganzheitlichen Gesundheitssystem von Biocannovea verbesserst du das Leben deiner Kunden - Dank hochwirksamer Produkte und Therapiekonzepte.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details