Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

Kann ich zusätzlich zu meinen Ersparnissen einen Kredit bekommen, um einen Franchise-Standort aufzubauen?

Viele fragen sich: kann ich zusätzlich zu meinen Ersparnissen einen Kredit aufnehmen, um mich mit einem Franchisebetrieb selbständig zu machen? Kann ich meinen Traum verwirklichen?


Die Antwort auf beide Fragen ist: ja, es ist möglich, wenn die notwendigen Schritte mit der richtigen Unterstützung auf dem Weg umgesetzt werden. Was also hindert uns daran, unsere Ziele zu erreichen und unsere Träume zu verwirklichen? Fehlendes Verlangen oder Motivation sind es nicht. Vielleicht ist es einfach die Angst vor dem Unbekannten, vor Fragen, die von der Bank gestellt werden oder davor, nicht vollständig die richtigen Informationen für die Bank vorliegen zu haben.


Der Traum von der finanziellen Unabhängigkeit und die Gestaltung Ihres eigenen Erfolgs sind möglich, wenn Sie wissen, wo Sie genau die Hilfe bekommen, die Sie brauchen.


Unternehmer können bei ihrer Hausbank einen Kredit beantragen.


Je nach Ihren finanziellen Mitteln (Bargeld, Sicherheit, etc.) kann die Bank Ihnen entweder nach eigenem Ermessen einen Kredit gewähren, oder ein Kfw-Darlehen arrangieren, welches zum großen Teil das Risiko des Darlehens abdeckt. Die KfW ist eine staatliche Organisation, deren Aufgabe die Unterstützung von Unternehmern ist.


Die Bank benötigt die folgenden Dokumente um Ihren Antrag zu bearbeiten:

 

  • Geschäftsplan, Budget, Liquiditätsprognose für Ihren geplanten Franchise-Betrieb
  • Hintergrundinformation zum Franchisegeber inkl. finanzieller Vorgeschichte, eröffnete und wieder geschlossene Einheiten, etc.
  • Ihre persönlichen Einkommensteuererklärungen der letzten drei Jahre
  • Standortbewertung für Ihren geplanten Franchise-Betrieb
  • Liste der Sicherheiten für den Kreditantrag
  • Liste der Verwendungszwecke für den Kredit
  • Liste Ihrer Kapitaleinlagen


Diese Dokumente sollten idealerweise in einem Unterlagenpaket zusammengestellt werden. Dieses Paket kann dann bei Banken zur Prüfung eingereicht werden.


Die Bank wird die Unterlagen prüfen und feststellen, ob ihre Anforderungen bzw. die Anforderungen der KfW erfüllt werden.


Praxis-Tipp:

Es gibt Finanzexperten mit nützlichen Kontakten zu den richtigen Leuten in den Banken. Sie wissen, wie die Kreditanträge von Banken begutachtet und intern bearbeitet werden. Der Experte kann also Ihren Kreditantrag dementsprechend strukturieren. Er wird Sie “an die Hand nehmen” und Sie durch den gesamten Vorgang begleiten. Gleichzeitig kann er dafür sorgen, dass Sie Ihren Kredit zu den besten Bedingungen bekommen, sofern Sie die entscheidenden Kriterien erfüllen.

27.08.13 © copyright HASB Global Team / Bild: Dan Race - Fotolia.com

 

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • mel&koffie
    mel&koffie

    mel&koffie

    Bäckerei & Kaffeegenuss
    Bäckerei mit Leidenschaft für Mehl & Liebe zu Kaffee. Höchster Genuss durch Handwerkskunst, Frische & Nachhaltigkeit. Werde jetzt Franchisepartner*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 80.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • TAFLO
    TAFLO

    TAFLO

    Foodadventure
    In den Erlebnisbistros und Boutiquen von TAFLO können die Gäste aus rund 1000 Kombinationsmöglichkeiten zum Genießen wählen. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 64.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Fat Monk
    Fat Monk

    Fat Monk

    Deli-Bowl-Restaurant mit Take-away
    Das Franchise Fat Monk bietet Bowls mit einer schmackhaften Fusion aus internationalen, regionalen und saisonalen Rezepten. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht