Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist ein Bewerberprofil? (Definition)

Was ist das Bewerberprofil im Franchising?

Begriffserklärung: Die umfassende Beschreibung der für die Betriebsführung erforderlichen persönlichen Eigenschaften und Qualifikationen wird als gesuchtes Bewerberprofil oder Kandidatenprofil bezeichnet. Dazu zählen unter anderem Charaktereigenschaften, Ausbildung, berufliche Erfahrung und Eigenkapital. Ein begründetes Interesse an einer bestimmten Branche ist ein weiteres wichtiges Indiz für die Passgenauigkeit des unternehmerischen Anforderungsprofils.

Eigene Stärken im Bewerberprofil auf den Punkt bringen

Bewerber sollten sich im Vorfeld des Erstkontaktes mit dem Verantwortlichen eines in Betracht kommenden Franchisesystems über ihre ganz persönlichen Stärken und Qualifikationen Gedanken machen, die für diesen Systemanbieter besonders von Nutzen sein könnten. Es ist sinnvoll, das eigene Bewerberprofil gedanklich kurz und knackig auf den Punkt zu bringen. 

Berufserfahrene können die Schwerpunkte ihrer bisherigen Tätigkeit sowie ihre Branchen- und Führungserfahrung kurz erläutern. Bei Berufseinsteigern sind u.a. die Schwerpunkte der Ausbildung oder des Studiums, die absolvierten beruflichen Praktika von Interesse. 

Welche Eigenschaften müssen Franchisenehmer mitbringen?

In erster Linie entscheiden soziale Fähigkeiten darüber, ob ein Gründer für eine Partnerschaft im Franchising geeignet ist oder ihm doch eher die traditionelle Existenzgründung als Einzelkämpfer zu empfehlen ist.

Von einem selbstständigen Franchisenehmer werden regelmäßig persönliche Fähigkeiten erwartet, wie sie ihm zuvor nur selten abverlangt wurden. Er soll sich nicht nur zu einem gewieften und zielstrebigen Unternehmer entwickeln, sondern mit hohem Einfühlungsvermögen seine Mitarbeiter motivieren, mit der Systemzentrale offen und konstruktiv kommunizieren sowie sich in ein Team mehr oder weniger konkurrierender Partner integrieren. In der Praxis sorgen solch gegenläufige Forderungen bisweilen für Frustration und Irritationen.

Eine mehrtägige Hospitation des Kandidaten in einem Pilotbetrieb vor der Vertragsunterzeichnung, eine intensive Ausbildung des Franchisenehmers vor der Geschäftsaufnahme sowie Schulung und Training und begleitende Beratungsmaßnahmen gehören zum Leistungsumfang vieler Franchisesysteme. Damit eignet sich Franchising in besonderer Weise für branchenfremde Quereinsteiger.

Videos zum Thema Bewerbung bei Franchise-Unternehmen:


Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe
    Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe

    Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe

    Innovativer ganzheitlicher Gesundheitssystemanbieter
    Mit dem ganzheitlichen Gesundheitssystem von Biocannovea verbesserst du das Leben deiner Kunden - Dank hochwirksamer Produkte und Therapiekonzepte.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Küche&Co Austria
    Küche&Co Austria

    Küche&Co Austria

    Franchisesystem für geplante Einbauküchen
    Mit Küche&Co in Österreich zum Erfolg: Werden Sie Franchise-Partner einer der bekanntesten und erfolgreichsten Küchen-Marken im deutschsprachigen Raum!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details