Zum Bereich für Franchisegeber

BURGER KING

Eigenkapital
200.000 - 600.000 EUR
Eintrittsgebühr
50.000 EUR
Lizenzgebühr
5.5% monatlich
Gründung: 2000
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Schnellrestaurants

Partnerprofil:

Teamgeist, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

BURGER KING Franchise-System

Das Franchisesystem BURGER KING im Überblick

BURGER KING ist als Schnellrestaurants-Unternehmen im Bereich Hotellerie / Gastronomie angesiedelt. Das Unternehmen BURGER KING ist als weltweit erfolgreiche Marke bekannt. 

In unserer Systemzentrale werden landesweite Werbekampagnen zentral gesteuert. Unsere Partner haben jedoch die Verantwortung für regionale Werbung in ihrer Region.

Wir legen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Franchisenehmern und sind durch unser starkes Netzwerk in Österreich heute als Vertreter am Markt anerkannt und für unsere Leistungen geschätzt.

Unterstützung und Schulungen für Franchisenehmer

Um bei der Existenzgründung möglichst günstige Bedingungen für den nachhaltigen Erfolg zu schaffen und die anfallenden Kosten zu begrenzen, stellen wir unseren Franchisenehmern ein komplettes Leistungspaket zur Verfügung.

Wir stehen unseren Partnern mit fachkundiger Beratung und dauerhafter Weiterentwicklung bei allen Fragen rund um die Leitung eines Partnerbetriebes zur Seite. Sie nutzen das renommierte Know-how von BURGER KING sowie ein umfassendes Produktangebot für alle Altersgruppen und profitieren von der Möglichkeit, bei uns zentral einzukaufen. Zur Umsetzung bei unseren Partnern erarbeiten unsere erfahrenen Experten im Marketing zukunftsfähige Werbekonzepte auf der Grundlage aussagekräftiger Marktstudien. Außerdem werden unsere Partner Teil einer effektiven Werbegemeinschaft.

Bei BURGER KING versteht man sich mit seinen Franchisenehmern als Partner, die sich ständig über Erfahrungen und Aktuelles austauschen.

Idealprofil der gesuchten Franchisepartner

Idealerweise bringen Sie Management- und Branchenerfahrung mit, haben eine kaufmännische Vorbildung, Organisationstalent und Unternehmgeist.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • FiltaFry
    FiltaFry

    FiltaFry

    Fritteusen Management - Ölfiltrierung - Fritteusenreinigung - Ölverkauf - Entsorgung
    Mobiler Full-Service für die Fritteuse: Reinigung, Speiseöl-Filterung, Ölverkauf u.v.m.. In Deutschland neu, in vielen Ländern etabliert.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Swing Kitchen
    Swing Kitchen

    Swing Kitchen

    Veganes Fast Food Burger Restaurant
    Eröffnen Sie Swing Kitchen! Die gesunde Küche von heute. Das Restaurant der veganen und klimafreundlichen Burger-Spezialitäten.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 300.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Teefacheinzelhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Subway®
    Subway®

    Subway®

    Systemgastronomie als Take-away und Lieferservice
    Individuelle Sandwiches, eine beliebte Marke und ein weltbekanntes Gastronomiekonzept, das auch Krisenzeiten standhält: JETZT Restaurant eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BistroBox
    BistroBox

    BistroBox

    „24h-Pizzeria"
    Die erste 24-Stunden-Pizzeria Österreichs zur Selbstbedienung! Starten Sie jetzt Ihr Franchise-Projekt mit der unvergleichlichen Geschäftsidee!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Sushi Palace
    Sushi Palace

    Sushi Palace

    Sushi Lieferservice
    Sushi wie von Meisterhand: Ihre Kunden werden begeistert sein. Eröffnen Sie jetzt Ihren Lieferservice auf Sterne-Niveau!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • my Indigo
    my Indigo

    my Indigo

    Marken-Gastronomie "Fresh - Fast - Fit"
    my Indigo – your passion: Eröffnen Sie Ihr Healthy Fast Food & Feelgood-Restaurant! Schreiben Sie die Erfolgsgeschichte fort!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 17.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • PowerSlim
    PowerSlim

    PowerSlim

    Ernährungsberatung - Abnehmkonzept
    PowerSlim, die Abnehm-Sensation ist weiterhin auf Erfolgskurs. Sichere dir deinen Standort und profitiere von unserem erfolgreichen Businessmodell.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • SUNNYSU
    SUNNYSU

    SUNNYSU

    Eis und Waffel Laden
    Sunny Feeling – mit Eis, Frozen Yogurt und Waffeln aus eigener Produktion. Das Franchise-Trend-Konzept. Ihre Chance als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 2.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details

Beiträge über BURGER KING

Franchise-Riese Burger King hat weiterhin große Wachstumspläne

Das Franchisesystem Burger King (BK) ist im Hinblick auf die Standortzahlen auch in Deutschland so etwas wie der ewige Zweite hinter dem Erzrivalen McDonald's. Schon im Herbst 2016 hatte Burger King eine Aufholjagd angekündigt. Jetzt hat das Unternehmen seine Expansionspläne bestätigt.

Ende November 2016 sagte BK-Deutschland-Chef Andreas Bork im Interview mit der „Welt am Sonntag“, man wolle innerhalb der kommenden sechs bis sieben Jahre von damals etwa 700 auf „eine vierstellige Anzahl an Restaurants“ wachsen. Burger King ist diesem Ziel bisher nur ein Stückchen näher gekommen: Laut FAZ  gibt es aktuell rund 710 Standorte in Deutschland, 30 davon wurden 2017 an den Start gebracht.

Über 1.000 Restaurants bis 2023

Wie verschiedene Medien berichten, hat der seit Mitte 2017 tätige Bork-Nachfolger Carlos Eduardo Baron nun angekündigt, in den kommenden Jahren rund 300 neue Restaurants eröffnen zu wollen. 50 bis 60 Neueröffnungen pro Jahr sollen gemeinsam mit drei Groß-Franchise-Nehmern und sogenannten Expansionspartnern realisiert werden. Bis 2023 ist ein Wachstum auf mehr als 1.000 Restaurants bundesweit geplant. McDonald's bringt es bereits heute auf rund 1.500 Standorte in Deutschland.

Wachstum mit großen Partnern

Voranbringen soll die Expansion auch eine Partnerschaft mit Station Food, einem Joint Venture der Deutschen Bahn mit dem Verkehrsgastronomie-Unternehmen Rubenbauer, das neue Burger-King-Standorte in Bahnhöfen etablieren soll. Viel zum Wachstum bei trägt zudem die Schloss Burger GmbH, die einem Bericht der Tageszeitung „Die Harke“ zufolge im vergangenen Jahr sieben BK-Standorte übernahm und drei neu gebaute Restaurants eröffnet hat. Der Groß-Franchise-Nehmer will auch 2018 um rund zehn neue Restaurants wachsen. Die Schloss Burger GmbH ging aus der Yi-Ko-Holding hervor, die vor rund fünf Jahren für massive Negativ-Schlagzeilen gesorgt hatte. Sie gehört dem Russen Alexander Kolobov, der auch am russischen Burger King-Geschäft Teil hat und zudem Miteigentümer einer großen russischen Coffee-Shop-Kette ist.

1954 gegründet, ist Burger King heute weltweit mit rund 15.000 Restaurants die zweitgrößte Fastfood-Burger-Kette. Burger King Deutschland ist mehrheitlich im Besitz der Hannoveraner Unternehmensgruppe Baum. (red.)

Burger King Österreich: Hot Dogs, Lieferservice und 40 neue Standorte

Im Jahr 2000 eröffnete das US-Fastfood-Riese Burger King in Wien das erste Restaurant in Österreich. Heute zählt das Unternehmen landesweit 44 Standorte. Seit April 2015 ist die TQSR Holding and Development GmbH Master-Franchisenehmer für Österreich. Jetzt hat TQSR-CEO Hartmut Graf gegenüber der Website Leadersnet.at konkrete Expansionspläne geäußert.

Im Interview mit dem Internetportal sagte Graf, bis 2020 sollten rund 40 neue Burger King-Restaurants in Österreich entstehen, vor allem in Ballungsräumen, aber auch in Gebieten, in denen Burger King bisher nicht vertreten ist. Eröffnet werden sollen die neuen Standorte nicht nur von der TQSR, sondern auch von den bestehenden 14 Franchisepartnern. Darüber hinaus hat Burger King Österreich seine Speisekarte aktuell erweitert und bietet seinen Gästen nun mit den "Grilled Dogs" auch Hot Dogs an. Zudem können die Österreicherinnen und Österreicher inzwischen an zehn Standorten einen Burger King-Lieferservice nutzen. Das Delivery-Segment soll künftig weiter ausgebaut werden. (apw)

BURGER KING
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.