0
Geschäftsidee finden
Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Finde und vergleiche gratis Geschäftsideen und finde die richtige Gründungschance für deine Selbstständigkeit!
Geschäftsidee finden
Finde deine Geschäftsidee
Branchen:Alle
Branchen
Um passende Geschäftsideen zu finden, treffe eine Auswahl unter folgenden Branchen
(Mehrfachauswahl möglich)
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Mehr Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Investitionssumme
max. 1.000€
Expansionsform
Haupttätigkeit als Partner
Zielgruppe als Partner
Start im Homeoffice
Zeiteinsatz
Start als Quereinsteiger
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
X Filter löschen

BistroBox

Ofenfrische Pizza - rund um die Uhr

BistroBox
BistroBox
Für Vergleich merken Teilen
Jetzt Infopaket Anfordern
Eigenkapital
ab 25.000 EUR
Eintrittsgebühr
9.000 EUR
Lizenzgebühr
7% monatlich

Anmerkung zur Lizenzgebühr: + EUR 290,00 Pizzaofen Nutzungsgebühr + EUR 104,00 IT-Gebühr

Das österreichische Franchise-System BISTROBOX bietet seiner Kundschaft frische Pizza rund um die Uhr – und das ohne Koch oder Personal. Ja, das ist möglich – mit den eigens entwickelten Pizza-Öfen der BISTROBOX. Ein interessantes Geschäftskonzept auch für Gründer, die sich für eine gastronomische und innovative Idee begeistern können.

Jetzt Infopaket anfordern

Ingrid Dubowy
Dein Ansprechpartner:
Ingrid Dubowy
Infopaket und Kontakt anfordern

Dein Infopaket über BistroBox enthält:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Infos zu Konditionen / Gebühren
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Auflistung der Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!

BistroBox Franchise-System

Es gibt Tausende Geschäftsideen für die Existenzgründung. Aber nur eine BistroBox – die erste 24-Stunden-SB-Pizzeria Österreichs!

Top: die erste Selbstbedienungs-Pizzeria!

BistroBox – das gab's noch nie. Zu jeder Tages- und Nachtzeit betreten die Gäste das Lokal. Auf Knopfdruck bestellen sie eine Pizza. Nach zwei Minuten haben sie ihre Pizza – ofenfrisch gebacken aus dem Pizzaofen!

  • Eine Weltinnovation Made in Austria

    Der Heißluft-Pizzaofen zur Selbstbedienung ist das Kernstück dieser Weltneuheit: Mit ihm starteten drei österreichische Erfinder 2009 die erste BistroBox. Seither ist das Konzept kontinuierlich weiterentwickelt worden aus den Erkenntnissen von Standort, Bestückung und Nutzer-Verhalten. Inzwischen ist die Zahl der erprobten und erfolgreichen BistroBox-Standorte zweistellig. Das Wachstum hält nicht an, es steigert sich.

    Ein Restaurant. 24 Stunden. Null Personalkosten!

    Das Gesamtkonzept: Zu ihrer Pizza wählen sich die Gäste frisch gemahlenen Kaffee, kalte Getränke und Süßwaren aus weiteren Automaten. Personal wird nicht benötigt. Und es besteht keine Kaufpflicht! Sprichwörtlich zwanglos halten sich vor allem junge Leute gern in der BistroBox auf, wenn andere Lokale längst geschlossen haben.

    Kein Kaufzwang, viel Unterhaltung, hohe Gästefrequenz

    Die Gäste nutzen Gratis-WLAN und soziale Medien. Sie sehen spannende Videos und TV-Sendungen. Und sie wählen sich ihre Wunsch-Inhalte aus einer Vielzahl medialer Quellen. Ihre Mahlzeiten können sie mit speziellen Verpackungen auch als „to go“ mitnehmen.

    Hier fließt der Umsatz fast wie von selbst

    Die Highlights der BistroBox für Franchise-NehnerInnen: Fast alles läuft automatisch. Sie brauchen weder Koch noch Kellner. Denn Personal wird nur für Reinigung und Bestückung benötigt. Rund eine Stunde am Tag reicht. Die kritischen Themen 24-Stunden-Personal oder Personalausfall durch Urlaub und Krankheit entfallen. Da praktisch keine Personalkosten entstehen, erwirtschaftet ein Standort selbst bei geringen Verkäufen Erlöse. Und ein Einzelunternehmer kann gleich bis zu 6 Standorte betreiben.

  • Schnelle Eröffnung, kostengünstige Umsetzung

    Ein weiterer Pluspunkt: die Bauzeit. Ein BistroBox-Container kann nach rund vier bis sechs Wochen eröffnet werden. Da Küche und Lager entfallen, benötigt er wenig Fläche. Die Mietkosten bleiben gering. Zudem ist das Einrichtungskonzept systematisch kostenoptimiert worden. Last but not least: Als Treffpunkte junger Zielgruppen avancierten die bisherigen BistroBoxen zu Läden mit hoher Kunden- und Käuferfrequenz.

    Leistungen des Franchisegebers:

    • Unterstützung bei Standortsuche, -planung und –aufbau
    • Eingehende Grund- und Aufbauschulungen
    • Vermietung des Pizzaofens durch die BistroBox GmbH
    • Günstige Leasingmöglichkeiten für Verkaufsautomaten
    • Finanzplanungshilfen: Investitionsplan, Umsatz- & Kostenplan und Liquiditätsplan
    • Unterstützung bei Kreditverhandlungen und Fördermittel-Anträgen
    • Top-Einkaufskonditionen von Pizzen, Snacks und Getränken über Systemlieferanten
    • Intelligente Steuerung und Überwachung des Standortes vom Home-Office aus
    • Verkaufs-, Umsatz- und Absatzkontrolle aller Automaten in Echtzeit
    • Innovative Marketing-Tools
    • Gebietsschutz
    • u.v.m.
  • Jetzt selbstständig machen – mit Selbstbedienung!

    Ideale Standorte für eine BistroBox sind gut befahrene Bundesstraßen und Stadtplätze. Vollzeit-Existenzgründer können bis zu sechs Standorte eröffnen und betreiben!

    Die Zeit ist reif: Sind Sie BistroBox-bereit?

    Konnten wir Ihren Erfolgshunger wecken? Oder war es schon immer Ihr Traum, eine weltweit einzigartige Geschäftsidee umzusetzen? Dann kommen Sie jetzt in unser Team. Sichern Sie sich Ihre Franchise-Lizenz. Eröffnen Sie die nächste(n) BistroBox(en)!

    Zögern Sie nicht: Lassen Sie sich unverbindlich unsere Informations-Unterlagen zusenden – jetzt!

Beiträge über BistroBox

Starke Expansion: Automaten-Gastronomie-Konzept Bistrobox bald 30-mal in Österreich

Pizza kann bei Bistrobox rund um die Uhr genossen werden. Dafür sorgt ein patentierter Heißluftofen, der die Pizza vollautomatisch ofenfrisch backt. Zudem bieten die Automaten-Restaurants des österreichischen Franchise-Systems Snacks sowie heiße und kalte Getränke. In den vergangenen zwölf Monaten konnte Bistrobox die Zahl der Standorte nahezu verdoppeln.
    
Die Grundlagen für das Geschäftskonzept von Bistrobox wurden bereits im Jahr 2006 von drei Automatisierungstechnik-Studenten der FH Wels gelegt, die begannen, einen Pizza-Verkaufsautomaten zu entwickeln. 2009 wurden die Marke Bistrobox und sechs Patente angemeldet. Als Franchise-System expandiert Bistrobox seit 2016. Einer der Wachstumstreiber ist dabei zurzeit eine Kooperation mit dem Franchise-System Unimarkt. Die Nahversorgungskette betreibt bereits sieben Bistrobox-Standort als Franchise-Nehmer. Auch ins neue Jahr 2020 startet Bistrobox mit Neueröffnungen. In diesem Monat gehen neue 24-Stunden-Pizzerien in Reichersberg (Innkreis) und Groß-Enzersdorf an den Start.

Die Bistrobox GmbH arbeitet aktuell mit 16 Franchise-Partnern zusammen und beschäftigt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale in Holzhausen. Bistrobox rechnet mit weiterem Wachstum für 2020. Neue Franchise-Partner werden zurzeit für Standorte in Gänserndorf, St. Pölten, Schwechat und Ried im Innkreis gesucht. Als Vorteile seines Franchise-Systems nennt Bistrobox unter anderem einen minimalen Arbeitsaufwand, einheitliche Qualitätsstandards und einen hohen Wiedererkennungswert. Personal wird nur für rund eine Stunde täglich zur Reinigung und Bestückung der Automaten-Bistros benötigt. Franchise-Partner können daher bis zu sechs Standorte betreiben. (red.)

Österreichisches Franchisekonzept Bistrobox eröffnet neue Automaten-Restaurants

Rund um die Uhr frische Pizza auf Knopfdruck, dazu Snacks, Kaffee und weitere Getränke - das Automaten-Restaurant-Konzept Bistrobox bietet seinen Kunden mit Hilfe eines patentierten Heißluftofens eine unbegrenzte Öffnungszeit. In diesem Jahr ist das Franchise-System stark gewachsen: Insgesamt neun neue Standorte gingen seit Januar an den Start. Zuletzt eröffnete vor wenigen Wochen in Fernitz bei Graz der Franchisenehmer Unimarkt seine sechste Bistrobox.

Die Partnerschaft mit Unimarkt sieht das Unternehmen als „klassische Win-Win-Situation“ an. „Für uns bieten sich attraktive Standorte mit hoher Kundenfrequenz, für Unimarkt ist BistroBox ein attraktiver Anziehungspunkt für Kunden – und das ohne zusätzlichem Personalaufwand und rund um die Uhr“, sagt Klaus Haberl, Mitbegründer des Unternehmens.

Insgesamt kommt Bistrobox damit nun auf 27 Standorte. Wie das Unternehmen ankündigt, will es nun vor allem in Oberösterreich, Niederösterreich und Kärnten neue Partner gewinnen. Konkrete Standorte, für die Partner gesucht werden, gibt es bereits in Linz, St. Pölten und Klagenfurt.

Entstanden ist die Idee für Bistrobox bereits vor mehr als zehn Jahren, als die Automatisierungstechnik-Studenten Jürgen Traxler, Klaus Haberl und David Kieslinger damit begannen, einen Pizza-Verkaufsautomaten zu entwickeln.  2009 entstand dann das Konzept der Bistrobox; seit drei Jahren wächst das Unternehmen mit Franchisepartnern. (red.)

Flagship-Store eröffnet: Schnelles Wachstum für Franchise-System Bistrobox

Flagship-Store eröffnet: Schnelles Wachstum für Franchise-System Bistrobox

Ofenfrische Pizza auf Knopfdruck, Snacks, Kaffee und Getränke - das bieten die Automaten-Restaurants von Bistrobox rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche. Das Konzept aus Österreich kommt an: nicht nur bei den Gästen, auch bei Franchise-Gründern. Seit Jahresanfang konnte Bistrobox bereits sechs neue Standorte einweihen.

Ein Highlight Anfang Mai 2019 war die Eröffnung eines Flagship-Stores in Oberösterreich an einem Autobahn-Rastplatz bei Denk. Hier wurde ein komplett neu entwickeltes Design-Konzept umgesetzt, das im Unterschied zu den meisten anderen Standorten nicht auf den Open-Air-Verkauf setzt, sondern einen Gastraum bietet. 

Mit hellen Böden, Holzdesign und Sitzgelegenheiten soll die neue Bistrobox an der A7 als Vorbild für künftige Stores dienen. Betrieben wird der neue Standort von Franchisepartner Gerald Eidinger, der nun für drei Bistrobox-Standorte verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus konnte das Franchise-System Mitte Mai auch in Mattighofen eine Neueröffnung feiern. Insgesamt listet das Unternehmen nun 25 Standorte in Österreich auf seiner Website. (red.)

Bild: Peter Baier für BistroBox GmbH
Österreichische Antwort auf US-Systemgastronomie: BistroBox eröffnet Flagship-Store an der Autobahn

Österreichische Antwort auf US-Systemgastronomie: BistroBox eröffnet Flagship-Store an der Autobahn

Holzhausen/Wien (OTS) - Mit dem Anspruch, das Kauferlebnis auf Knopfdruck zu revolutionieren, hat BistroBox bereits 25 Standorte, an denen sich Kunden rund um die Uhr ihre Pizza selbst backen können, eröffnet. Nun macht das Start-Up den nächsten Schritt und eröffnet in Oberösterreich am ASFINAG Rastplatz Denk einen Standort in völlig neuem Design.


Mit dem neuen Standort auf dem an der Mühlkreisautobahn (A7) gelegenen ASFINAG Rastplatz in Denk (OÖ) schlägt BistroBox das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte auf. Nach bereits fünf Neueröffnungen in diesem Jahr geht ab sofort eine optisch in komplett neuem Look & Feel gestaltete BistroBox-Filiale in Betrieb. 

Helle Böden, edles Holzdesign, elegante Sitzgelegenheiten und freundliches Licht kennzeichnen den neuen Standort, der von BistroBox gemeinsam mit Umdasch – The Store Makers und der Agentur Lunik2 entwickelt und umgesetzt wurde. Das Besondere daran ist, dass die Kunden die ofenfrische Pizza sowie frisch gemahlenen Kaffee und Getränke „direkt aus der Wand“ bekommen - und das in einer Wohlfühlatmosphäre, die zum entspannten Verweilen anregt. Annehmlichkeiten wie bargeldlose Bezahlung via NFC sind dabei selbstverständlich. 

Mit diesem neuen Design-Konzept setzt BistroBox eine Benchmark im Bereich der SB-Restaurants und stellt hier unter Beweis, wie zeitgemäße 24/7-Verpflegung an Autobahnen zukünftig aussehen kann. Klaus Haberl, Co-Founder BistroBox: „BistroBox steht für ofenfrische Pizza - rund um die Uhr, ganz unkompliziert und in bester Qualität. Es ist uns wichtig, das auch mit unserem neuen Ladenkonzept optisch sichtbar zu machen und damit den nächsten wichtigen Schritt zu setzen. Unsere neue BistroBox an der A7 soll sich dabei als Role Model für die Zukunft beweisen.“

Auch die Standorte an der A7 werden im erfolgreichen Franchisemodell betrieben. Franchisepartner in Denk & Engerwitzdorf ist Gerald Eidinger, der nach der Eröffnung an den beiden ASFINAG Rastplätzen mittlerweile drei BistroBox Standorte betreibt.

"

KONTAKTIERE BistroBox FÜR WEITERE INFOS:

Dein Ansprechpartner:
Ingrid Dubowy
Ingrid Dubowy
BistroBox

Deine Kontaktdaten:

Keine Angabe
Keine Angabe 100.000€
Das verfügbare Eigenkapital muss mindestens 0€ betragen

Dein Infopaket enthält:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Infos zu Konditionen / Gebühren
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Auflistung der Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!