A1 Shop

A1 Shop - Franchise-Angebot in Telekommunikation & Handel

A1 Shop
  • Gründung: 1996
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Beratung und Verkauf von Telekommunikationsprodukten und -services
Eigenkapital
40.000 - 50.000 EUR
Eintrittsgebühr
15.000 EUR
Lizenzgebühr
1% monatlich

Die Marke A1 Shop steht für ein Franchise-Angebot in den Branchen Fachhandel und Telekommunikation. A1 Shop-Betreiber bieten Verträge für Mobilfunk, Festnetz, Internet, digitales Fernsehen und weitere Leistungen von Telekom Austria, dem führenden österreichischem Anbieter, an. Franchise-Partner*innen eröffnen als selbstständige Unternehmer/Innen ihren eigenen A1 Shop. Sie erhalten umfangreiche Unterstützungen durch die Franchise-Zentrale – unter anderem bei der Standortwahl und Bereitstellung eines bezugsfertigen A1 Shops. Eine ausgereifte Geschäftsidee für Existenzgründer*innen.

A1 Shop Franchise-System

Das Franchise-Angebot von A1 Shop für Telekommunikation

A1 ist Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen. Unsere Kunden profitieren von allen Leistungen aus einer Hand: Internet, Festnetz, Mobilfunk, IT-Lösungen, digitales Fernsehen, Wholesale-Services bis zu mobilen Business- und Payment-Lösungen. Das ist A1! Immer mehr Kunden entscheiden sich für einen Anbieter, der alles hat. Die Kompetenz unseres Netzwerks und die dahinterstehende Technologie sind einzigartig am österreichischen Markt. Unsere Innovationen weisen und bereiten Österreich den Weg für eine erfolgreiche Zukunft. Wir stellen die digitale Infrastruktur sicher.

A1 ist Marktführer! Diese Kompetenz wird von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelebt und von unseren Kunden erlebt. Unsere Kernwerte sind die Basis unseres Erfolgs: Wir sind mit 59 eigens geführten und 15 Franchise-Shops im Markt vertreten. Wir haben einfache Lösungen und wir bieten Technologien für eine digitale Zukunft. Diese Werte machen wir in unseren Shops spürbar. 

A1 ist nah am Kunden und zeigt das auch! Durch passende Lösungen für individuelle Bedürfnisse. Wir verstehen unsere Kundschaft und stellen ihre Wünsche in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir sind immer für sie da, egal wo. Uns motiviert, was unseren Kunden das Leben erleichtert.

  • Unser attraktives Franchise-Konzept

    A1 ist Anbieter von mobiler Kommunikation und Festnetzprodukten! Mit unseren A1-Smart Tarifen, den Festnetzkombis und unserem außergewöhnlichen Service gehören wir zu den Top-Dienstleistungsunternehmen am Telekommunikationsmarkt! In unseren A1 Shops sind unsere Kunden immer gut beraten! Profitiere auch du von dieser innovativen und zukunftsfähigen Geschäftsidee und werde A1 Shop Franchise-Partner*in! Unsere Partner*innen sind selbstständige Unternehmer*innen, erhalten aber umfassende Unterstützung von der A1 Franchise Zentrale bei der Führung eines eigenen A1 Shop! 

    So wird auch deine Existenzgründung ein voller Erfolg! 

  • Unsere Leistungen für Franchisenehmer*innen

    Unser Leistungskatalog umfasst folgende Bereiche: 

    • Gründung & Eröffnung: Standortauswahl, Bereitstellung eines fertigen A1 Shops, Organisation eines Eröffnungsevents,… 
    • Marketing, Strategie & Finanzen: nationales Marketing, Werbematerial, Benchmarking, Provision,… 
    • Laufende Unterstützung: Schulungen, Erfahrungsaustausch, eigenes Franchise-Handbuch, Rundumbetreuung,… 

    Mit dieser Unterstützung gelingt auch dir der Schritt in eine erfolgreiche Selbstständigkeit!

  • Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit

    Wir suchen junge und dynamische Menschen, die sich mit den Markenwerten von A1 – bester Service, beste Qualität, Innovationsführerschaft – identifizieren können, über Erfahrung im Vertrieb verfügen und sich für Technik und Telekommunikation begeistern können! 

    Du denkst unternehmerisch, willst etwas bewirken und begeisterst dich für Telekommunikation? 

    Dann erfüllst du bereits wesentliche Voraussetzungen! Bei Interesse an unserem Konzept zögere nicht, mit uns in eine erfolgreiche Zukunft zu starten.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Worldsoft-Partner
    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner
    Worldsoft: Europas größte Internet Agentur mit Websites, Apps und Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen. Jetzt Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 2.900 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BüRomy
    BüRomy

    BüRomy

    Virtuelle Assistenz, Büroorganisation, Buchhaltung und Personalverrechnung
    Franchise-PartnerIn von BüRomy werden: starte als selbständige BürodienstleisterIn durch!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 500 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • enerix Alternative Energietechnik
    enerix Alternative Energietechnik

    enerix Alternative Energietechnik

    Vertrieb von dezentralen Energiesystemen - Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität
    Gestalten Sie die Energiewende. Gründen Sie Ihr Unternehmen mit enerix, dem Erfolgs-Franchise für Solarstrom-Anlagen!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • global office®
    global office®

    global office®

    Outsourcing-Anbieter im Bereich Kundendialog
    global office: Erreichbarkeit auf Premium-Level Lernen Sie jetzt den b2b-Dienstleister für Kundendialoglösungen kennen!
    Benötigtes Eigenkapital: 3.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Triumph
    Triumph

    Triumph

    Produzent und Vertreiber von Lingerie und Unterbekleidung
    Triumph ist ein weltweit erfolgreiches Franchisemodell für Bodywear und Dessous. Werde Franchisepartner*in und eröffne deinen eigenen Triumph-Store.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 9.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • AUST FASHION
    AUST FASHION

    AUST FASHION

    Modeboutique, Einzelhandel, Fashionstore, Franchise, Italienische Mode, Damen Mode
    Werden Sie Teil einer seit über 50 Jahren in Deutschland bekannten und beliebten Mode-Marke und eröffnen Sie Ihre eigene AUST-Boutique!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DillySocks
    DillySocks

    DillySocks

    Marktstände für stylische Socken
    Biete deiner Kundschaft als Betreiber*in eines DillySocks-Marktstandes die Gelegenheit, ihre bunte Persönlichkeit auf eine besondere Art zu zeigen.
    Benötigtes Eigenkapital: Keine Angabe
    Details
    Schnellansicht
  • LOS
    LOS

    LOS

    Die LOS helfen seit Jahren Menschen, ihre Probleme im Lesen und Schreiben erfolgreich zu überwinden.
    Jetzt geht’s LOS: Eröffnen Sie Ihr eigenes Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz. Sichern Sie sich ein riesiges Marktpotenzial!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über A1 Shop

  • Neuer A1 SHOP eröffnete in Linz

    Neuer A1 SHOP eröffnete in Linz

    Neuer A1 SHOP eröffnete in Linz

    Mitte April eröffnete mitten im Stadtzentrum von Linz ein neuer A1 SHOP. Damit haben die Bewohner aus Linz und Umgebung ein weiteres Service- und Kompetenzzentrum von A1 ganz in ihrer Nähe. Der neue A1 SHOP, im neuen Design nach den Plänen des Architektenbüros BEHF, befindet sich direkt in der Landstraße, Ecke Mozartkreuzung, im Zentrum von Linz.

    Um neben dem flächendeckenden A1 Netz auch österreichweit das beste Service zu bieten, baut mobilkom austria das Filialnetz der mittlerweile 46 A1 SHOPS kontinuierlich mit weiteren Franchisepartnern aus. Wie alle anderen A1 SHOPS befindet sich auch dieses neue Service- und Kompetenzzentrum in bester Lage - nämlich direkt im Zentrum von Linz, an der Mozartkreuzung in der Landstraße Nr. 40. Kundennähe ist nicht nur eine Frage des geographischen, sondern auch des persönlichen Näheverhältnisses: Auf einer Gesamtfläche von fast 100 m2 werden Service, Qualität und Innovation erlebbar und greifbar.

    "Linz ist ein besonders wichtiger Standort für uns, und wir haben lange nach der passenden Location für unseren neuen A1 SHOP gesucht. Es freut mich daher besonders, nun einerseits den perfekten Standort - im Herzen von Linz - und mit Josef Gross, der bereits seit mehr als zehn Jahren exklusiver A1-Händler ist, den idealen Franchisepartner für diesen A1 SHOP gefunden zu haben", erläutert Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria.

    Face-to-Face neu erleben
    Das neue Service- und Kompetenzzentrum wurde im neuen Shopdesign nach den Plänen des Architektenbüros BEHF gestaltet. Um für hohe Kundenfrequenzen gerüstet zu sein, wurden die Arbeitsstationen architektonisch in Form eines "Mäanders" umgesetzt. Die innovative Counter-Konstruktion in der Mitte des Verkaufsraumes löst die herkömmliche Beratungssituation ab. Dabei sind die MitarbeiterInnen so positioniert, dass Beratungsgespräche und wartende Kunden sich im Raum verteilen. Für hohen Wiedererkennungswert der Marke A1 sorgen starke Brandelemente im Front- und Rückbereich sowie an der Außenfassade. An Stelle des klassischen Ladenbaus tritt ein Schichtensystem, das die emotionale Ebene transportiert und gleichzeitig den Hintergrund für eine übersichtliche und optisch fassbar inszenierte Produkt- und Tarifwelt bildet. Interessenten haben ferner - frei nach dem Motto "try before you buy" - die Möglichkeit, Services und Produkte vor Ort zu testen.

    Weitere Informationan zum Franchise-System A1 SHOP finden Sie hier in der 1. virtuellen Franchise-Messe.

  • A1 auf Partnersuche - Selbstständige bevorzugt

    A1 auf Partnersuche - Selbstständige bevorzugt

    A1 auf Partnersuche - Selbstständige bevorzugt

    Ein Telekommunikationsshop muss vor allem drei Dinge bieten: Verkauf, Beratung und Service; und all das soll österreichweit passieren. Für A1 ist dieses Vorhaben in einer hart umkämpften Branche nur durch Franchising  realisierbar. Daher hat sich der Mobilfunkbetreiber als jüngstes Unternehmen fürs Franchising entschlossen. Dabei ist für den Franchise-Verantwortlichen bei A1, Guido Lenz, vor allem eines wichtig: "Mit Franchising soll noch mehr das One-Stop-Shopping-Prinzip gefördert werden. Das bedeutet, dass sämtliche Probleme im Shop gelöst werden können." Und noch etwas soll durch Franchising fokussiert werden: "Wir nützen das lokale Know-how der Händler der Region. Im Gegenzug bieten wir ein erfolgreiches System und eine erprobte Strategie an", führt der Franchise-Experte aus.

    Eigene Shops versus Handel
    Natürlich gibt es bereits die unternehmenseigenen 37 A1-Shops, die auf einen Provider fokussieren, über einen hohen Servicierungsgrad und eine umfassende Repräsentation der Markenwerte verfügen. Und es gibt in sämtlichen  Orten des Landes Händler, die A1-Produkte vertreiben. "Da Kunden  allerdings umfassend betreut werden müssen, Händler aber immer alle Produkte verkaufen müssen, können wir uns nicht nur auf den indirekten Handel verlassen", meint Guido Lenz.

    Vorteile für den Partner
    Für den Franchise-Verantwortlichen zeichnet sich A1 durch Innovationsführerschaft, bestes Netz, beste Qualität und neueste Produkte aus, und er führt weiter aus: "Gerne nehmen wir Franchise-Partner auf, die diese unsere Marke widerspiegeln, denn für mich bedeutet Franchising Partnership for Profit." In dem Konzept geht es vor allem auch um den Standort, denn schließlich hätte der Mobilfunkbetreiber noch White Spots in Österreich, und die gelte es professionell mit entsprechenden Partnern zu schließen. "In der nunmehrigen Rekrutierungsphase kommunizieren wir nach außen, dass wir Partner suchen. Es folgen ein Infoabend und ein strukturiertes Interview mit dem potenziellen Interessenten. Dann begeben wir uns gemeinsam auf die konkrete Standortsuche." Hannes Lindner, geschäftsführender Gesellschafter Standort + Markt, meint dazu: "Ist Ihr Kerngeschäft das Retail oder sind Sie ein Telekommunikationsunternehmen? Eigene Standorte würden sich selbst kannibalisieren, während Franchising neue Möglichkeiten der Entwicklung bietet."  Eine wesentliche Möglichkeit sind für A1 Benchmarking-Daten, die als Führungs- und Steuerungsinstrument für die Franchise-Partner dienen sollen: "Wir wollen nicht, dass unsere Partner Pleite gehen. Daher gilt es, Erfolgsfaktoren zu vergleichen und von den Besten zu lernen. Das kann zu einer Optimierung der Umsätze und zu einer Verbesserung des Gesamtsystems führen", erklärt Guido Lenz.  

    Weitere Informationen zum Franchise-System A1 Shop finden Sie hier in der 1. virtuellen Franchise-Messe.

  • mobilkom austria wird Mitglied im Österreichischen Franchise-Verband

    mobilkom austria wird Mitglied im Österreichischen Franchise-Verband

    mobilkom austria wird Mitglied im Österreichischen Franchise-Verband

     Der österreichische Mobilfunkbetreiber ist das 122. Mitglied im ÖFV 
    mobilkom austria hat bereits drei A1 Franchise SHOPS eröffnet 

     Um immer bestens über Franchising informiert und auf dem neuesten Stand zu sein, ist mobilkom austria im August 2006 dem Österreichischen Franchise-Verband (ÖFV) beigetreten. „Alle unsere Mitglieder müssen dokumentieren, dass sie Franchising seriös und ernsthaft betreiben", erläutert James A. Sernett, Präsident des Österreichischen Franchise-Verbandes. „Bei uns gibt es einen Ethikkodex, den der europäische Franchiseverband entwickelt hat. Alle 122 Mitglieder sind verpflichtet, die Qualitätskriterien einzuhalten."

    „Die Mitgliedschaft im Verband ist für uns ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Wir profitieren innerhalb dieses Netzwerkes vom Erfahrungsaustausch mit anderen erfolgreichen Franchise-Systemen und können uns an den Benchmarks anderer Mitglieder mit langjähriger Franchise-Erfahrung orientieren, so Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria.


    Bereits drei A1 Franchise SHOPS – weitere geplant
    Als erster Mobilfunkbetreiber eröffnete mobilkom austria im Herbst 2005 A1 Franchise SHOPS in Völs bei Innsbruck, Wien-Döbling und Eisenstadt. „Den selbstständigen Franchise Partnern ist ein guter Start gelungen. Alle drei A1 Franchise SHOPS halten den selben hohen Qualitätslevel wie unsere 37 eigenen A1 SHOPS. Die Kunden sind sehr zufrieden, das Feedback ist positiv", fasst mobilkom austria Franchise Manager Mag. Guido Lenz das Ergebnis einer geschäftsinternen Analyse zusammen.


    Nach einer Evaluierungsphase, die dem Pilotprojekt eine hohe Kundenzufriedenheit attestierte, setzt mobilkom austria seine Franchise-Aktivitäten fort. Auch 2006 und in den folgenden Jahren sollen weitere A1 Franchise SHOPS entstehen


    mobilkom austria: Neue Franchise Partner gesucht
    Um näher beim Kunden zu sein möchte mobilkom austria in Zukunft verstärkt in die Regionen hinaus und ist österreichweit auf der Suche nach weiteren engagierten Franchise Partnern. Neue Geschäfte könnten bald in größeren Bezirkshauptstädten so wie auch in Wien entstehen.


    Die Franchise-Partnerschaft bringt dem Unternehmen viele Vorzüge, ist der Mobilfunkbetreiber nach mehr als einem halben Jahr Testbetrieb überzeugt. "Nicht nur die Franchise Partner sind hoch motiviert, sondern auch wir sind sehr zufrieden. Unsere Partner kennen sich in ihrer Region gut aus, bringen gute Qualität und bauen kontinuierlich Stammkundschaft auf", so Lenz.


    Bewerber sollten über Verkaufs- und Führungserfahrung, Branchen-Kenntnisse und eine gewisse technische Affinität verfügen. Die Einstiegsgebühr beträgt 15.000,- Euro. Das gesamte Einstiegskapital, das zum Teil fremdfinanziert werden kann, beziffert Lenz mit 30.000,- bis 40.000,- Euro. Damit muss der Franchise Partner sich und seine Mitarbeiter ein bis drei Monate selber finanzieren können. Der Franchise Partner bekommt dafür das gesamte betriebsinterne Know How und die Franchise Handbücher zur Verfügung gestellt.


    Weitere Leistungen der mobilkom austria: Eröffnungs-Event, Unterstützung bei regionalen Marketingaktivitäten, Unterstützung bei der Standortauswahl. Die Einschulung des Partners und seiner Mitarbeiter ist in diesem Betrag inkludiert.


    Franchising: Geschäftsideen werden multipliziert
    Franchising ist eine Möglichkeit, eine Geschäftsidee mehreren Partnern zur Verfügung zu stellen und so den Geschäftstyp zu multiplizieren. Der Franchise-Geber hat dieses Geschäftskonzept entwickelt und erprobt, die Franchise-Nehmer setzen dieses als selbständige Unternehmer um und nutzen die Erfahrungen des Gebers und die Vorteile des Systems. Dafür bezahlt der Nehmer an den Geber eine Einstiegsgebühr – abhängig von der Bekanntheit der Marke und dem Entwicklungsstand des Systems. Der Geber verpflichtet sich darüber hinaus, den Nehmern regelmäßige Unterstützung zu geben und das System und die notwendigen Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Dafür verrechnet der Geber laufende Gebühren – meistens abhängig vom Umsatz. Der Nehmer verpflichtet sich, das Konzept systemkonform umzusetzen und erkennt die Verantwortung für das gesamte System und somit auch für die anderen Franchise-Nehmer.

    Weitere Informationen zum Franchise-System A1 SHOPS finden Sie hier in der 1. virtuellen Franchise-Messe

  • mobilkom austria mit neuem Shopkonzept

    mobilkom austria mit neuem Shopkonzept

    mobilkom austria mit neuem Shopkonzept

    Mit der Eröffnung eines neuen A1-Shops in der Salzburger Getreidegasse beschreitet der Marktführer unter Österreichs Mobilfunkanbietern, mobilkom austria, neue Wege bei der Gestaltung seiner Geschäftslokale. Die neuen Läden sollen auf 70 bis 90 Quadratmetern mehr Platz für eine Counterkonstruktion in der Raummitte und eigene Beratungsloungen im Hintergrund bieten. Mobiltelefone können künftig "live" getestet werden. Bis 2007 sollen alle 40 Shops der Telekom-Austria-Tochter umgebaut sein. Wo die Räumlichkeiten zu klein sind, werden neue Standort gesucht. mobilkom austria trage damit als Qualitätsanbieter der Tatsache Rechnung, dass die Produkte immer beratungsintensiver würden und auch die Kunden mehr Beratung wünschten, betont Vertriebsvorstand Hannes Ametsreiter. Neue Wege beschreitet mobilkom auch im Vertriebssystem. Auf Grund guter Erfahrungen mit den ersten drei auf Franchisebasis geführten A1-Shops sollen noch heuer fünf weitere folgen. An strategisch wichtigen Orten will mobilkom aber weiter mit eigenen Läden präsent sein.

    Quelle: Salzburger Nachrichten

  • Das Franchise-Konzept von A1 SHOP von mobilkom austria

    Das Franchise-Konzept von A1 SHOP von mobilkom austria

    Das Franchise-Konzept von A1 SHOP von mobilkom austria

    Das A1 SHOP Franchise-System von mobilkom austria bietet eine Partnerschaft für den gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg. Die Partnerschaft basiert auf der Arbeitsteilung zwischen A1 SHOP Franchise-Zentrale und dem A1 SHOP Franchise-Partner. Die A1 SHOP Franchise-Partner sind selbständige Unternehmer und erhalten von der A1 SHOP Franchise-Zentrale Unterstützung in der Planung und Einrichtung eines A1 SHOP´s und dem nationalen Marketing. Für alle Fragen zum Produkt steht die A1 SHOP Hotline zur Verfügung und um von den Besten zu lernen wird aktuelles Benchmarking für die A1 SHOP Franchise-Partner durchgeführt.
    Der A1 SHOP Franchise-Partner kann sich mit diesen Leistungen im Hintergrund auf den Verkauf und die Beratung seiner Kunden sowie die Führung der Mitarbeiter konzentrieren.

    Das A1 SHOP Franchise-System ist bereits mit den ersten drei Franchise-Partnern gestartet. Nun sucht die A1 SHOP Franchise-Zentrale Franchise-Partner, die unternehmerisch denken, etwas bewirken wollen und sich für Telekommunikation begeistern. Dann sind die wesentlichen Voraussetzungen schon erfüllt. Weiters sollte der neue Franchise-Partner kommunikativ sein, gerne mit Menschen umgehen und voller Tatendrang sein.


    Weitere Informationen zum Franchisekonzept A1 SHOP finden Sie hier in der 1. virtuellen Franchise-Messe.

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

IT & Mobilfunk

Aktiv auf der Suche nach neuen Partnern im FranchisePORTAL:
Weitere Lizenz- und FranchiseUnternehmen:
Gesamte Unterkategorie anzeigen
Zu den Filtern
Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.