Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

Erfolgreich als Franchisenehmer: Warum Fort- und Weiterbildungen essentiell sind

Unternehmensgründungen sind stets spannend und aufregend, denn ein Gründer hat mit einer Vielzahl an neuen Themen zu tun und muss sich in Vieles einarbeiten. Gesellschaftsformen, Steuern, Betriebswirtschaft oder Marketing – all diese Bereiche werfen unterschiedliche Fragen auf, die für einen Gründer ohne kompetente Schulungen nur schwer zu beantworten sind. 

Gründer von Franchiseunternehmen haben es einerseits zwar etwas leichter, weil sie wissen, dass sie ein Unternehmenskonzept vermarkten, das bereits gut funktioniert. Andererseits sind sie aber meist an Strukturen gebunden und haben teilweise weniger Spielraum. 

Stärken und Schwächen ermitteln

Gründer, die einem Franchisekonzept beitreten, erwerben damit in der Regel auch die Chance auf zahlreiche Fortbildungen und Hilfen bei der Gründung und im laufenden Betrieb. Denn die Anbieter der Konzepte sind natürlich daran interessiert, dass Gründer möglichst erfolgreich starten. Schließlich sichert dies den Fortbestand der Dienstleistung und damit den Erfolg der Produkte und der gesamten Marke. 

Welche Fortbildungen für den einzelnen sinnvoll sind, kann eine Potenzialanalyse ans Licht bringen. Wer seine Stärken und Schwächen kennt, kann gezielt nach jenen Weiterbildungen suchen, mit denen sich Defizite ausgleichen lassen. Bei Unsicherheiten können auch Orientierungsgespräche von Bildungsanbietern in Anspruch genommen werden, die einen Überblick über mögliche Angebote, Kosten und sogar Fördermöglichkeiten bieten. 

Passende Kurse – von der EDV-Anwendung bis hin zu Sprachen – können mittlerweile nicht mehr nur in Präsenzseminaren, sondern auch online absolviert werden. Besonders Existenzgründer können sich meist keine Fehlzeiten im jungen Unternehmen leisten und wissen die zeitliche Flexibilität von Webinaren sehr zu schätzen. Zudem sind die Angebote interaktiv, mit vielen Beispielen angereichert und somit auch spannend gestaltet, was motivierend ist und damit jedem Lerntyp entgegenkommt. 

Der richtige Umgang mit Stress

Gründungswillige werden mit vielen neuen Aufgaben konfrontiert, die ganz besondere Skills erfordern. Ein Beispiel ist die Mitarbeiterführung. Sie kann auf verschiedene Art und Weise gelingen. Selbst wer von Natur aus nicht zum Führen neigt, kann sich die nötigen Kenntnisse hierfür aneignen. Oft liegt es nur an der eigenen Denkweise, wenn Fehler in der Kommunikation oder Motivation passieren. Mitarbeiter übernehmen meist instinktiv jenen Kurs, den der Chef vorgibt. Wird der Geschäftsführer beispielsweise von Existenzängsten geplagt, wird er damit unbewusst zu einer zögerlichen Führungskraft. Steht jedoch der Erfolg im Fokus, so wird auch das Team an einem Strang ziehen und ihn tatkräftig unterstützen. Natürlich begünstigen so manche Eigenschaften, wie Selbstbewusstsein und rhetorische Fähigkeiten, einen guten Start als Unternehmer, doch eine Gründung ist immer auch eine Reise ins Ungewisse. Ein Mentalcoaching für Unternehmer kann helfen, den Fokus auf die wesentlichen Themen zu legen und damit auch den Unternehmenserfolg positiv zu beeinflussen. 

Nicht selten fällt im Zusammenhang mit einer selbstständigen Tätigkeit die Phrase: „Selbst und ständig.“ Damit will man ausdrücken, dass Unternehmer unter Dauerstrom stehen und rund um die Uhr im Einsatz sind. Dass eine Gründung kein Spaziergang ist, steht außer Frage. Doch dauerhafter Stress schwächt den Körper und den Geist. Daher sind Seminare, die sich mit Stressabbau beschäftigen, empfehlenswert. Und zwar unabhängig davon, ob man mit einem Franchiseunternehmen oder einem eigenen Konzept startet. Auch Themen wie Zeitmanagement, Gesundheitsförderung und Entspannungstechniken sind nützlich. 

Viele Gründer werden von dem Gedanken motiviert, mit einer Selbstständigkeit endlich aus dem Hamsterrad auszubrechen, in dem sie sich in einer Festanstellung befanden. Doch stattdessen steigen sie in ein neues, scheinbar selbst gewähltes ein und rennen wieder los, um Geld zu verdienen, Erfolg zu haben und den Ansprüchen gerecht zu werden, die sie selbst und andere an sich stellen. Seminare und Coachings helfen, die eigenen Ziele zu erkennen, zu definieren und zu erreichen, ohne sich in ein Burnout zu treiben oder treiben zu lassen. 

Sprachen – Globalisierung ist Gegenwart

Weltoffen zu sein, ist heutzutage Pflicht. Nie zuvor war die Welt so vernetzt wie heute. Da helfen Sprachenkenntnisse natürlich enorm. Für Existenzgründer sind sie aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen sind Teams multikulturell geworden. Von Mitarbeitern wird daher erwartet, dass sie Anweisungen verstehen oder Kunden beraten können. Doch der Fachkräftemangel hat dazu geführt, dass manche Sprachen gefragter sind als andere und die Globalisierung hat deutsche Unternehmen dazu gebracht, Englisch als zusätzliche Geschäftssprache einzuführen. 

Wer seine unternehmerische Tätigkeit international betreiben möchte, muss als Geschäftsführer auch einzelne Standorte besuchen. Daher sollten die eigenen Sprachenkenntnisse entsprechend aktuell gehalten und vor allem auch auf ein Businessvokabular ausgeweitet werden. 

Mitarbeiterschulungen sichern die Qualität

Lebenslanges Lernen gilt für jeden. Nicht nur als Gründer und Geschäftsführer sollte man fachlich und persönlich immer auf dem aktuellen Stand sein, sondern auch Mitarbeiter brauchen Angebote, um sich fortbilden zu können. Letztendlich beeinflussen jene Menschen, die im direkten Kontakt mit Kunden sind, das Unternehmensimage maßgeblich. Jeder Gründer sollte sich daher mit dem Thema Personalentwicklung beschäftigen und verfügbare Instrumente nutzen, um Angestellte zu fördern. Dies schafft auch eine stärkere Bindung zwischen Unternehmen und Personal. Dass die Abwanderung von guten Mitarbeitern weh tut und sich auch auf den Unternehmenserfolg auswirken kann, ist bekannt. Fühlen sich die Angestellten wertgeschätzt, werden bei eigenen Zielen unterstützt und sehen Aufstiegsmöglichkeiten, fallen die meisten Gründe, die zu Abwanderungsgedanken führen, hingegen weg. 

Fazit: Existenzgründer haben einen hohen Weiterbildungsbedarf, doch es gibt für jeden das passende Angebot. Um sich selbst und die Mitarbeiter zielführend weiterzubilden, sind im ersten Schritt Bedarfsanalysen und Planungen zur Personalentwicklung hilfreich. Bildungsangebote für Existenzgründer und Unternehmen sind außerdem oft förderfähig. Bildungsträger stehen für Beratungen gerne zur Verfügung.

Bei Franchisenehmern sollte immer ein Gespräch mit dem Franchisegeber vorangehen, sollten die Schulungsangebote für Neulinge nicht ausreichen. Oft können diese gute Konditionen aushandeln oder greifen Ideen auf, um das eigene Schulungsangebot zu optimieren. 

Learning by doing ist keine hohle Phrase, sondern findet tagtäglich statt. Auch Existenzgründer lernen aufgrund ihrer Erfahrungen kontinuierlich dazu. Doch sich blind darauf zu verlassen, kann fatale Folgen haben. Die wichtigsten Kenntnisse zu den Themen Geschäftsführung oder Buchhaltung sollten daher vorhanden sein, damit unternehmerische Zusammenhänge verstanden und auch kontrolliert werden können. Denn letztendlich ist der Geschäftsführer immer der Verantwortliche und Haftende, auch wenn andere die Fehler machen.


Bildquelle: Unsplash.com / Austin Distel 

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Wir sind auf Verkauf und Montage von Zäunen und Toren spezialisiert. Mit uns können Sie innerhalb kürzester Zeit ein rentables Geschäft aufbauen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VON POLL IMMOBILIEN
    VON POLL IMMOBILIEN

    VON POLL IMMOBILIEN

    Vermittlung hochwertiger Wohnimmobilien
    Werden Sie als Geschäftsstellenleiter Teil unseres Traditionsunternehmens! Vermitteln Sie national hochwertige Immobilien.
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD
    frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD

    frischluft OUTDOOR FITNESS WORLD

    Fitness, Bewegung, Sport
    Eröffnen Sie das schönste Fitnesscenter der Welt – ohne Mauern, Dach und Miete. Starten Sie Ihre frischluft Outdoor Fitness World!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 11.000 EUR
    Schnellansicht
    Details