Besonderheiten im Franchising Kreisläufe im Franchising

Positivkreisläufe

Der Erfolg des modernen Franchising beruht auf der uralten Erkenntnis, dass Geben und Nehmen in einem ausgeglichenen Verhältnis stehen müssen. Ein funktionierender Kreislauf von Leistung und Gegenleistung ist die Grundlage des Wachstums von Franchisesystemen. Jeder Erfolg eines Franchisenehmers stärkt die Wettbewerbsposition des gesamten Systems und erhöht seine Attraktivität gegenüber Kunden, Lieferanten, Geldgebern und Neueinsteigern. Bei Verknüpfung verschiedener positiver Kreisläufe kann es zu einer überproportionalen Beschleunigung des Wachstums kommen.

Negativkreisläufe

Die Eigenheiten eines Franchisesystems können sich in bestimmten Fällen auch gegen die Beteiligten wenden. Negative Kreisläufe führen meist von systeminternen Problemen über Qualitätsmängel, Reklamationen und Kundenabwanderung zu Umsatzeinbußen, verringertem Gebührenaufkommen und Leistungseinschränkungen. Die Umkehr von Negativkreisläufen erfordert von den Betroffenen eine schonungslose Analyse ihrer Ursachen und einen gezielten Eingriff. Verbinden sich mehrere Negativkreisläufe miteinander, kann nur eine gemeinsame Kraftanstrengung der Partner das System vor dem Zusammenbruch bewahren.

Autor:

Ulrich Kessler
Ulrich Kessler
FranchisePORTAL GmbH 2018

Glossar