16.05.2018

Ende September startet die erste deutsche Franchise-Messe seit 2002

Seit 2002 gab es in Deutschland keine ausschließlich aufs Franchising spezialisierte Messe mehr. Mit der Franchise Expo Frankfurt wird sich das ändern: Vom 27. bis zum 29. September präsentieren in diesem Jahr Franchise-Systeme, Berater und relevante Institutionen ihre Angebote für Franchise-Interessierte.

Hinter der neuen Messe steht das US-Unternehmen MFV Expositions, eigenen Angaben zufolge der weltweit führende Anbieter von Franchisemessen. Ausrichtungsländer sind neben den USA zum Beispiel auch England, Irland, Japan, Mexiko und Spanien. Bei der Ausrichtung der Franchise Expo Frankfurt arbeitet MFV Expositions mit dem Deutschen Franchiseverband zusammen. Auf der Messe werden nicht nur Franchise-Systeme ihre Gründungsangebote vorstellen. Auch Franchise-Berater und andere Akteure der Franchise-Wirtschaft zeigen Präsenz. Hinzu kommt ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Round-Tables und Diskussionsrunden. Hier werden Themen wie „Franchise-Lizenz erwerben“ oder „Franchising als Expansionsmethode“ ergründet und Fragen zur Gründungsfinanzierung und den Erfolgsfaktoren einer Selbstständig als Franchisepartner beantwortet.

Aktuell listet die Messe-Website etwa 50 Franchise-Systeme als Aussteller. Hinzu kommen rund zehn weitere Unternehmen und Institutionen der Franchise-Wirtschaft. Bis zum Messestart Ende September rechnen die Veranstalter mit rund „100 Ausstellern aus aller Welt“. Zum Vergleich: Auf Europas größter Franchise-Messe in Paris waren zuletzt etwa 480 Franchise-System vertreten. Der Eintrittspreis für die Franchise Expo Frankfurt liegt bei 20 Euro, für Studenten bei zehn Euro. Weitere Informationen zur Messe und die Ausstellerliste stehen unter www.franchiseexpofrankfurt.com bereit. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar