06.06.2018

Deutsche Franchise-Awards 2018 gehen an Home Instead Seniorenbetreuung, Accor und Town & Country

Der Deutsche Franchiseverband hat auch 2018 wieder seine Franchise-Awards vergeben. Die Auszeichnungen wurden am gestrigen Abend in drei Kategorien im Rahmen einer Gala zum Franchise-Forum 2018 in Berlin überreicht.

Das Franchise-Forum gilt als wichtigstes Event der deutschen Franchise-Wirtschaft. Bereits vorgestern, am 4. Juni 2018, waren unter anderem neue Verbandsmitglieder begrüßt und vorgestellt worden. Am zweiten Tag der Veranstaltung stand zunächst die Mitgliederversammlung auf dem Programm. Es folgten Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden. Hauptredner war in diesen Jahr der für seine populärwissenschaftlichen Bücher und TV-Sendungen bekannte Philosoph und Publizist Richard David Precht. Sein Thema: die Arbeit der Zukunft. Zum Abschluss des Franchise-Forums lud der Verband dann zu einer Gala, auf der auch die diesjährigen Franchise-Awards vergeben wurden.

US-Franchise-System erfolgreich nach Deutschland gebracht

Zum Franchise-Geber des Jahres 2018 wurde Home Instead Seniorenbetreuung gekürt. Das Franchise-System bietet häusliche Betreuungsleistungen für hilfs- und pflegebedürftige Menschen. Master-Franchise-Nehmer Jörg Veil hatte das US-Franchise-Konzept 2008 nach Deutschland geholt. Heute gibt es Home Instead an über 100 Standorten bundesweit. Weitere Kandidaten für die Auszeichnung waren in diesem Jahr die Franchise-Systeme Premio Reifen und Town & Country Haus.

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor

Der Green Franchise Award für besonders nachhaltiges und umweltfreundliches Wirtschaften ging in diesem Jahr an die Hotelkette Accor, unter anderem, weil das Franchise-System das Thema Nachhaltigkeit als Kernelement in der Unternehmensstrategie verankert hat. Nominiert waren auch die Franchise-Systeme Clever Shuttle und Town & Country.

Franchise-Erfolge in der Baubranche

Als Franchisegründer des Jahres nominiert waren Franchise-Partner der Systeme Enerix (Photovoltatik/Energiesysteme), Mrs. Sporty (Frauensportstudios) und des Massivhaus-Anbieters Town & Country. Gewonnen hat Annette Meyer von Town & Country Haus. Die Franchise-Partnerin konnte in allen Bereichen vom Umsatz bis zur Mitarbeiterzahl überragende Erfolge nachweisen.

Ausgewählt wurden die Preisträger von einer Fach-Jury, der in diesem Jahr zum Beispiel Torben L. Brodersen (Geschäftsführer des Deutschen Franchiseverbands), Verbandspräsident Kai Enders (Engel & Völkers) und Alexander Mehnert vom Franchise-System TeeGschwendner angehörten. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar