14.02.2019

24h-Automaten-Pizzeria: Österreichisches Franchise-System Bistrobox wächst auf über 20 Standorte

Die Idee für Bistrobox entstand bereits vor über zehn Jahren: Damals begannen die Automatisierungstechnik-Studenten Jürgen Traxler, Klaus Haberl und David Kieslinger, einen Pizza-Verkaufsautomaten zu entwickeln. Aus der Idee ging 2009 Bistrobox hervor. Vor drei Jahren begann das Unternehmen als Franchise-System zu expandieren. Aktuell meldet Bistrobox weiteres Wachstum.

Automaten-Restaurants von Bistrobox bieten ihren Kunden Pizza, andere Snacks und Getränke auf Knopfdruck. Gebacken wird immer frisch im patentierten Heißluftofen. Im noch jungen Jubliäumsjahr 2019 konnte Bistrobox bereits vier Neueröffnungen feiern. Die neuen Stamdorte gingen im Januar in Liezen, Raaba, Ludersdorf (alle Steiermark)) sowie in der Stadt Salzburg an den Start. Eröffnet wurden die neuen Bistroboxen in Kooperation mit lokalen Franchisepartnern sowie mit der Lebensmittelmarktkette Unimarkt. „Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bistrobox. Dieses äußerst innovative Franchise-Konzept erhöht die Attraktivität unserer Standorte und bietet unseren Kunden ein 24h-Verzehrservice“,  so Andreas Haider, Geschäftsführer der Unimarkt-Gruppe.

Künftig will Bistrobox nicht nur in Österreich wachsen, sondern zum Beispiel auch in Deutschland aktiv werden. Wer sich als Franchise-Nehmer von Bistrobox eine Vollexistenz aufbauen möchte, sollte mindestens drei Standorte eröffnen wollen. Als Vorteile seines Franchise-Konzepts nennt das Unternehmen unter anderem minimalen Arbeitsaufwand, die fehlende Personalproblematik, einheitliche Qualitätsstandards und einen hohen Wiedererkennungswert. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar