Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist Deutscher Franchise-Nehmer Verband (DFNV)? (Definition)

Was macht eigentlich der Deutsche Franchise-Nehmer Verband?

Begriffserläuterung: Der Deutsche Franchise-Nehmer Verband e.V. versteht sich satzungsgemäß als Interessenvertretung der Franchise-Nehmer in Deutschland. Der DFNV wurde im Jahre 1995 unter der Vereinsregisternummer 12133 beim Amtsgericht Köln eingetragen. Zeitweise verfügte er neben einer Bundesgeschäftsstelle in Bonn über mehrere Regionalgeschäftsstellen und Repräsentanzen.

Als Ziel nannte der Deutsche Franchise-Nehmer Verband bei seiner Gründung „die Vertretung der Interessen aller Franchisenehmer gegenüber der Politik und bei unseren Mitgliedern Hilfestellung bei allen franchisespezifischen Problemen, insbesondere der betriebswirtschaftlichen und juristischen Besonderheiten.“ Darüber hinaus wollte sich der DFNV für Projekte im Bereich Forschung und Recht engagieren. Mit dem Prüfsiegel des DFNV sollten Franchise-Unternehmen ihren Anspruch auf Seriosität untermauern.

Seit dem Tod seines umtriebigen Präsidenten und Vorstandsvorsitzenden Bernd-Rüdiger Faßbender im Dezember 2012 scheint der DFNV in eine Art Dämmerschlaf gefallen zu sein. So wurde die offizielle Website (inkl. Impressum) über Jahre nicht aktualisiert und schließlich deaktiviert. Andererseits meldete sich sein ehemaliger Stellvertreter mitunter mit Presserklärungen im Namen dieses Verbandes zu Worte.

DIE FRANCHISENEHMER - eine weitere Interessenvertretung

Unter dem Namen DIE FRANCHISENEHMER wurde in Hamburg mittlerweile ein weiterer Verband gegründet, der die Interessen der Franchisenehmer gegenüber Öffentlichkeit, Arbeitnehmern, Franchisegebern und deren Organisationen vertreten will. Der Verband ist Mitglied der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb e.V. (CDH) und unter deren Adresse erreichbar. Traditionell vertritt dieser die Interessen von Handelsvertretern, Vertragshändlern und Distributoren.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • IWG
    IWG

    IWG

    Weltweit größter Anbieter von Coworking und flexiblen Arbeitsplatzlösungen
    IWG goes Franchise! Erwerben Sie Ihre Lizenz: Eröffnen Sie Ihre IWG-Bürozentren in Ihrer Region – mit der Marke des Weltmarktführers!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Vorschau
    Details