Die Gründer von Swing Kitchen stellen das Franchisekonzept vor

In dem Image Video auf FranchisePORTAL stellen sich Karl und Irene Schillinger vor. Sie sind Gründer von Swing Kitchen, einem veganen Fast-Food-Projekt.

Burger machen Spaß, wie Karl Schillinger erklärt. Irene Schillinger ergänzt: Veganismus ist Lebensfreude pur. Dabei sind mehr als die Hälfte alles Kunden Nicht-Vegetarier und sogar über 80 Prozent keine Veganer. Das Konzept trifft also auf einen breiten Geschmack, so das Gründerehepaar. Alle Speisen sind rein biologisch und gentechnikfrei, alle Verpackungen CO2-neutral und kompostierbar, alle Einrichtungsgegenstände ökozertifiziert. Swing Kitchen möchte seinen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten und die Mitarbeiter fair entlohnen.

Solche ethischen Ideale sind kein Widerspruch zu wirtschaftlichem Erfolg, wie beide betonen. Swing Kitchen möchte international stark expandieren und sucht weitere Franchisenehmer, denen es ein Komplettes Paket aus Marke, Produkten, Küchenabläufen, CI und Design bietet. Zum Schluss betonen die Gründer, sie wollten keinesfalls missionarisch wirken, sondern einfach ein wunderbares Angebot offerieren.